AAA | Drucken |

Aktionstag “draußenSein”: Was man in der Natur alles machen kann

Sowohl Kinder als auch Erwachsene gehen immer weniger nach draußen und so wird der Bezug zur Natur immer geringer. Das LEADER-Projekt “draußenSein” will die Freude an der Natur zurückbringen und zwar mit der Ausweitung und Vernetzung bereits bestehender Naturangebote.

Der Auftakt des Projektes findet am 3. März 2018 ab 14 Uhr in der Bürgerhalle Obermichelbach (Vacher Straße 25) in Form eines Aktionstages statt und ist für jeden geeignet, der sich für Angebote in der Natur interessiert. 

Nach Grußworten von Landrat Matthias Dießl und Bürgermeister Herbert Jäger werden Anbieter aus vielen Bereichen ihre Naturangebote an Mitmachständen vorstellen. Angemeldet haben sich unter anderem der Bund Naturschutz, der Landesbund für Vogelschutz, das Zeltlager Veitsbronn, private Akteure, das Landratsamt Fürth, das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth, der Landschaftspflegeverband, der Bauernverband und viele mehr. Der Aktionstag endet um 18 Uhr.

Das Programm:

Dauerhaft von 14 – 18 Uhr:  Lagerfeuer mit Stockbrot, Spiele, Bauen von Insektenhotels, Naturkunst selber herstellen, verschiedene Natur-Quizze, Slackline, Barfußpfad, Ausstellungen mit Naturmaterialien zum Erfühlen und Erraten, Verkostung lokaler und traditionell hergestellter Produkte, Verpflegung und vieles, vieles mehr!

Einzelne Programmpunkte:

14.15 Uhr Begrüßung durch Projektinitiator Raymund Filmer (RTU Landkreis Fürth)

14.30 Uhr Grußworte von Landrat Dießl und Bürgermeister Jäger

15.00 Uhr Märchenerzählung im Märchenzelt

15.15 Uhr Film von Kindern des Bund Naturschutz in kleiner Fernseh-Ecke

15.30 Uhr Kräuterwanderung (bei passendem Wetter)

17.00 Uhr Märchenerzählung im Märchenzelt

17.15 Uhr Film von Kindern des Bund Naturschutz in kleiner Fernseh-Ecke

Kontakt: draussensein@umweltbildung-lkr-fuerth.de

News Archiv