| AAA | Drucken

Ausbau der fünf neuen Klassenzimmer für Zirndorfer Realschule beginnt noch 2006

Erster Bewilligungsbescheid der Regierung von Mittelfranken eingetroffen Noch in diesem Jahr kann mit den Um- und Ausbauarbeiten zur Schaffung von fünf neuen Klassenzimmer für die Realschule Zirndorf begonnen werden. Die Regierung von Mittelfranken bewilligte nun die 1. Rate in Höhe von 223.000 ¤ bei veranschlagten Gesamtkosten von 1.160.000 ¤. Insgesamt wurde eine Förderung nach FAG von 348.000 ¤ in Aussicht gestellt, der Eigenanteil des Landkreises liegt somit bei 812.000 ¤. Durch die Einführung der R 6 zum Schuljahr 2001/2002 wurde die Realschule Zirndorf sowohl vier- als auch sechstufig geführt. Damit stieg auch die Schüler- und Klassenzahl. Wurden im Schuljahr 2000/2001 noch 870 Schüler in 30 Klassen unterrichtet, so stiegen diese Zahlen kontinuierlich an, so dass im abgelaufenen Schuljahr in 43 Klassen 1.278 Schüler unterrichtet wurden. Dazu verfügt die Realschule Zirndorf momentan über 27 Klassenzimmer und 5 Ausweichräume. 6 Klassen werden in Räumen des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Oberasbach unterrichtet. Im Schuljahr 2004/2005 wurden die beiden Fachräume für Kunst und Technisches Zeichnen zu Klassenräumen umfunktioniert und Wanderklassen gebildet. Bereits im Jahr 2004 beschloss daher der Kreistag den Ausbau von 5 Klassenzimmern mit den erforderlichen Sanitäreinrichtungen im Kellergeschoß der Realschule. Noch in diesem Jahr beginnt der Um- und Ausbau dieser Räume. Um dort eine optimale Belichtung und Belüftung und eine für die Schüler angenehme Atmosphäre zu schaffen, werden die vorhandenen Fensterelemente vergrößert und ein neuer Lichtgraben aus natürlichen Bauelementen hergestellt. Ab Schuljahresbeginn 2007/2008, also in gut einem Jahr, rechnet Landrätin Dr. Gabriele Pauli mit der Fertigstellung. „Damit zeigt der Landkreis Fürth wieder einmal, dass ihm die Ausbildung seiner Kinder wichtig ist. Schon ab dem Schuljahr 2006/2007 wird die neue Turnhalle der Realschule den Schülerinnen und Schülern, aber auch den Vereinen in Zirndorf und Oberasbach zur Verfügung stehen - das Turnhallen-Angebot des Landkreises vergrößert sich um 22 Prozent! Bereits ein Jahr später wird die Raumnot an der Realschule beseitigt sein, so dass der Landkreis alles getan hat, um optimale Lernbedingungen zu schaffen!“