| AAA | Drucken

Besuch aus Shenzhen im Landkreis Fürth

Seit 1997 besteht die Partnerschaft zwischen der Stadt Shenzhen und der Metropolregion Nürnberg. Von Anfang an dabei war der Landkreis Fürth mit Landrätin Dr. Gabriele Pauli, die heute eine Mitarbeiterin des Amts für Auswärtige Angelegenheiten Shenzhen, Frau Christine Xiao, im Landkreis begrüßen konnte. Im Rahmen des Arbeitsprogramms 2006, das am 12. Oktober 2005 von Landrätin Dr. Pauli mit unterzeichnet wurde, arbeitet Frau Christine Xiao von Januar bis März 2006 beim Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg. Sie besucht in dieser Zeit die einzelnen Städte und Landkreise der Metropolregion, um diese besser kennen zu lernen und die Zusammenarbeit mit der Partnerregion zu intensivieren. Der heutige Besuch im Landkreis Fürth begann mit einem Rundgang im Landratsamt in Zirndorf, wo insbesondere am Beispiel der baulichen Entwicklung des Pinderparks, die exakten städtebaulichen Planungen und deren enge Verknüpfung mit den Belangen des Naturschutzes das besondere Interesse des chinesischen Gastes fanden. Im Gymnasium Stein war anschließend ein Rundgang durch das Schulgebäude eingeplant. Mit Schulleiter OStD Herbert Schreiber, Mitgliedern des Elternbeirats und Landrätin Dr. Pauli wurde die Besprechung beim Mittagessen fortgesetzt und die Chancen des mit der Fremdsprachenschule Shenzhen geplanten Schüleraustausches besprochen. Beim letzten Besuch der deutschen Delegation in Shenzhen im Herbst 2005 war vereinbart worden, dass ein erster Besuch der chinesischen Schüler im Juli diesen Jahres stattfinden soll. Die Vorbereitung wird durch die sechs Gymnasien der Stadt Fürth und des Landkreises erfolgen. Herr OStD Schreiber hat dafür die Federführung übernommen. Alle Schulleiter der Stadt- und Landkreisgymnasien haben die Bereitschaft signalisiert, einen Schüleraustausch mit der Fremdsprachenschule mitzutragen. Besonderes Interesse fand dann die anschließende Besichtigung des Faber-Castell’schen Schlosses und der Produktion der Firma Faber-Castell.