AAA | Drucken |

Einführungskurs in das Betreuungsrecht

Die Betreuungsbehörde des Landratsamtes Fürth und der Betreuungsverein des Diakonischen Werks Fürth, veranstalten nun die dritte Fortbildungsveranstaltung zur Einführung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern sowie Vollmachtnehmerinnen und Vollmachtnehmern.

Eine gesetzliche Betreuung zu führen ist eine ebenso anspruchsvolle Aufgabe, wie eine Verantwortung über eine Vollmacht auszuüben.  Die angebotene Einführungsveranstaltung bietet im zweiteiligen Grundkurs eine Übersicht zur Theorie und Praxis einer gesetzlichen Betreuung.

Immer wieder kann es notwendig werden, dass hilfsbedürftige erwachsene Personen, die an einer psychischen, seelischen, geistigen und/oder körperlichen Erkrankung leiden, unter gesetzliche Betreuung gestellt werden, wenn sie nicht mittels einer hinreichenden Vollmacht vorgesorgt haben.

In einem dann anhängigen Betreuungsverfahren ist die zuständige Behörde bemüht einen ehrenamtlichen Betreuer/ ehrenamtliche Betreuerin - im Regelfall aus dem familiären Umfeld - zu finden, der bereit ist die rechtliche Vertretung zu übernehmen.

Mit der Betreuungserrichtung und dem Einsetzen des vorgeschlagenen Betreuers, übernimmt dieser eine hohe Verantwortung für die zu betreuende Person. Je nach Umfang der Betreuung kann es sein, dass z.B. im Bereich der Personensorge und/oder der Vermögenssorge ein umfassender Handlungsbedarf besteht.

Frau Ehm vom Betreuungsverein des Diakonischen Werkes Fürth und Herr Nölting, Leiter der Betreuungsbehörde im Landkreis Fürth, sprechen gerade diese ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer an, um die Möglichkeit anzubieten, sich an zwei halben Tagen über die wichtigsten Aufgaben der Betreuung zu informieren. Genauso werden aber auch Vollmachtnehmer/innen angesprochen, die anstelle der gerichtlichen Anordnung eine rechtliche Vertretung einer Vollmacht übernehmen.

Der kostenlose Kurs findet an zwei Nachmittagen über jeweils zweieinhalb Stunden statt. Außerdem wird es die Möglichkeit geben, eigene Fragen zu stellen und Probleme aus ihrem Betreueralltag mit den Referenten zu diskutieren und zu reflektieren.

Die Einführung findet am Dienstag, den 23.04.2019 in der Zeit von 15:00-17:30 Uhr im Landratsamt Fürth (Stresemannplatz 11, 90763 Fürth, Zimmer 1.06) statt.

Im ersten Kursteil geht es u.a. um die Einrichtung der Betreuung, Geschäftsfähigkeit, Handlungsmaxime, Betrachtung der einzelnen Aufgabenkreise, Anlage eines Vermögensverzeichnisses, Genehmigungsbelange, Aufsicht, Haftung und Aufwandsentschädigung. Analog werden die Handlungsfelder der Vollmachtnehmer betrachtet.

Im zweiten Teil, der am Dienstag, den 30.04.2019 (gleicher Ort und gleiche Zeit) seine Fortsetzung findet, geht es um die Thematik der Gesundheitssorge, Patientenverfügung und freiheitsentziehende Maßnahmen.

Nachdem die Platzzahl auf 18 Personen begrenzt ist, bitten wir um eine schriftliche Anmeldung bei Frau Ehm (Diakonisches Werk, Königswarterstr. 58, 90762 Fürth, Tel. 7493323, Fax: 7493350, barbara.ehm@diakonie-fuerth.de).

News Archiv