AAA | Drucken |

Erschließung einer Erdbunkeranlage - Spatenstich für LEADER-Projekt

Spatenstich für LEADER-Projekt

Gemeinsam mit Veitsbronns Bürgermeister Marco Kistner und dem Gemeindeheimatpfleger Alfred Strunz hat Landrat Matthias Dießl den Spatenstich für ein LEADER-Projekt in Veitsbronn vorgenommen.

In den Jahren 1942/1943 wurden im Gemeindegebiet Veitsbronn an mehreren Stellen Erdbunker zum Schutz der Zivilbevölkerung gegen Fliegerbombenangriffe in Handarbeit gegraben.

Diese Bunker kann man sich als eine Art Bergwerksstollen vorstellen, deren Decke mit starken Rundhölzern abgesichert war. Die wahrscheinlich unverschlossenen Bunker wurden in den 60er Jahren aus Sicherheitsgründen zugeschüttet und sind heute unzugänglich.

Probegrabungen haben ergeben, dass sich der Bunker im Auracher Weg in einem vergleichsweise guten Zustand befindet. Vom Heimat- und Geschichtsverein wurde angeregt, den Eingang der Bunkeranlage der Öffentlichkeit als Mahn- und Denkmal zugänglich zu machen. Dieses Vorhaben wurde als eines der ersten LEADER-Projekte vom Steuerungskreis der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Fürth genehmigt.

Nun konnte die Ausschreibung der notwendigen Arbeiten erfolgreich durchgeführt werden. Durch die Aufbereitung des Zugangs und der umliegenden Anlage wird Aufenthaltsqualität geschaffen, welche die Besucher zum Verweilen und Nachdenken einlädt. Der Heimat- und Geschichtsverein wird zukünftig Veranstaltungen wie beispielsweise Führungen oder Lehrstunden für Schulklassen durchführen.

 

 

News Archiv