AAA | Drucken |

Investition in Verkehrssicherheit: Startschuss für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Weitersdorf

Den offiziellen Startschuss zum Ausbau der Weitersdorfer Ortsdurchfahrt hat nun Landrat Matthias Dießl zusammen mit dem 1. Bürgermeister des Marktes Roßtal Johann Völkl und Vertretern der Kreistagsfraktionen gegeben.

„Ich freue mich, dass sich durch den Ausbau der Weitersdorfer Ortsdurchfahrt eine deutliche Verbesserung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer ergibt“, so Landrat Matthias Dießl mit Verweis darauf, dass neben dem nördlichen Gehweg mit einer durchschnittlichen Breite von 1,5 Metern auch zwei Bushaltestellen entsprechend der Anforderungen an die Barrierefreiheit (mit 16 cm Bordanschlag und Leiteinrichtung) entstehen.

Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die gemeindliche Kanalisation und die Wasserleitung durch den Markt Roßtal bzw. durch den Zweckverband erneuert.

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt wird in zwei Abschnitten erfolgen, um die Erreichbarkeit von Weitersdorf zu gewährleisten. Eine Umsetzung der gesamten Maßnahme wäre in einer Bausaison voraussichtlich nicht machbar gewesen.

Die aktuelle Maßnahme umfasst den Bereich zwischen Waldstraße und Eichelgraben. Sie wurde mit einem Kostenvolumen von rund 1,06 Millionen Euro an die Firma Hans Hirschmann KG aus Treuchtlingen vergeben. Die Fertigstellung des Bauabschnittes ist für Ende Dezember 2019 geplant.

Während der Baumaßnahme ist die Straße von der Einmündung Waldstraße bis zur Einmündung Eichelgraben für den Gesamtverkehr gesperrt.

Die ausgeschilderte Umleitung für den überörtlichen Kraftfahrzeugverkehr führt über Anwanden – Großweismannsdorf – Roßtal und umgekehrt.

Die Zufahrt von Eiben- und Forststraße auf die Weitersdorfer Hauptstraße (FÜ 22) ist während der Bauzeit nicht möglich. Die Anlieger der Eibenstraße können über Westring und Eichelgraben in Richtung Weitersdorf abfahren. Die Anlieger der Forststraße können über Baumgarten- und Waldstraße in Richtung Roßtal abfahren.

Für Fußgänger und Radfahrer steht eine Umleitungsstrecke über die Unterführung des Bahnhofs Roßtal zur Verfügung. Diese ist ebenfalls ausgeschildert.

Die Verkehrsteilnehmer und Anlieger werden um Verständnis gebeten.

News Archiv