| AAA | Drucken

Kfw-Förderbank führt das Programm „Altersgerecht Umbauen“ ab 1. Januar 2012 als Eigenprogramm weiter

Berücksichtigt werden dabei Maßnahmen, „die …unabhängig vom Alter und jeglicher Einschränkung ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen“, wie z.B. barrierereduzierte oder barriefrefreie Umgestaltung von Sanitärräumen, breitere Türöffnungen, verbesserter Haus- und Wohnungszugang.

Das Programm wird künftig aus kfw-Mitteln im Zins verbilligt und daher mit einem attraktiven Zins ausgestattet. Im ersten Quartal 2012 wird die Darlehensvariante des Programms 155 mit nahezu unveränderten Rahmenbedingungen fortgeführt. Voraussichtlich ab 1. April 2012 wird die kfw-Förderbank ein überarbeitetes, vereinfachtes Darlehensprogramm anbieten.

Zuschuss- als auch Darlehensvariante des Bundesprogramms laufen zum 31. Dezember 2011 aus. Anträge können nur noch bis 16. Dezember 2011 bei der kfw-Förderbank eingereicht werden. Mit der Umsetzung kann man sich nach Genehmigung drei Jahre Zeit lassen.

Nachlesen können Sie alle kfw-Programme unter www.kfw.de, die Kreditkonditionen finden Sie unter www.kfw.de/konditionen. Fax-Abruf der Konditionen ist unter (0 69) 74 31 42 14 möglich. Telefonauskünfte zu Wohnungswirtschaft erhalten Sie kostenfrei montags bis freitags von 08.00 – 17:30 Uhr unter der Telefonnummer (08 00) 5 39 90 02 von den Beratern des kfw-Infocenters.

Bei der barrierefreien oder barrierereduzierten Umgestaltung Ihres Heimes geben Ihnen die Wohnraumberater im Landkreis Fürth Hilfestellung. Nach telefonischer Vereinbarung beurteilt die Wohnraumberaterin/der Wohnraumberater die Gegebenheiten vor Ort. Im Anschluss an die Besichtigung erhalten Sie ein abgestimmtes Konzept zur Umgestaltung.

Nehmen Sie Kontakt auf:

E-Mail:[email protected]
Telefon (09 11) 97 73 10 34.