AAA | Drucken |

Landkreisstiftung unterstützt Klettern trotz(t) Demenz

Landkreisstiftung unterstützt Klettern trotz(t) Demenz

Einen symbolischen Spendenscheck i. H. v. 1.500 € konnte die Oberasbacher Diakonie für das Projekt „Klettern trotz(t) Demenz aus den Händen des Stiftungsratsvorsitzenden Landrat Matthias Dießl entgegennehmen.

Das Projekt ist ein Angebot für Menschen mit und ohne Demenz. Jeden zweiten Donnerstag treffen sie sich in der Zirndorfer Realschule, um dort zu klettern. An der Kletterwand der Turnhalle wurden für das deutschlandweit einzigartige Projekt extra drei neue, einfache Routen installiert.

„Klettern trotz(t) Demenz ist ein tolles Konzept. Klettern vermittelt Spaß, Stolz und Anerkennung, steigert das Selbstwertgefühl und hilft Angst zu bewältigen. Das Projekt fördert und fordert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und schenkt ihnen neue Lebensfreude“, so Landrat Matthias Dießl und weiter „ich freue mich deshalb sehr, dass die Landkreisstiftung diese wertvolle Arbeit unterstützt.“

Franz X. Forman, 2. Vorsitzender des Diakonievereins Oberasbach bedankte sich herzlich für die Spende. Das Projekt ist eine Kooperation mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft / Landesverband Bayern e.V. im Rahmen von „Leben mit Demenz in der Kommune“.

Die "Landkreisstiftung Fürth" ist unter dem Dach der "Stiftergemeinschaft der Sparkasse Fürth" vor fünf Jahren gegründet worden. Förderschwerpunkte sind alle gemeinnützigen Zwecke, insbesondere im Bereich der Förderung von Jugend und Familie. Über die Verwendung der jährlichen Erträge aus dem Stiftungskapital entscheidet der Stiftungsrat unter dem Vorsitz von Landrat Matthias Dießl.
Unterstützen kann die Landkreis-Stiftung jeder - entweder in Form einer Spende oder auch durch Zustiftungen, die den Kapitalstock der Stiftung erhöhen. Spenden oder Stiftungen können im Übrigen steuerlich geltend gemacht werden.

Spendenkonto der Landkreisstiftung:
Stiftergemeinschaft
IBAN: DE56 7625 0000 0009 9535 63
BIC: BYLADEM1SFU
Stichwort: Landkreisstiftung