| AAA | Drucken

Landrat Bernd Obst besucht Flohreus GmbH in Veitsbronn

v.l.n.r.: 1. Bgm. Marco Kistner, Gemeinde Veitsbronn, Frank Flohr, Geschäftsführer Flohreus GmbH mit Ehefrau Birgit Flohr, Landrat Bernd Obst, Dr. Maike Müller-Klier, Leiterin der IHK-Geschäftsstelle Fürth, Thomas Tschaftary von Autarxia GmbH, Christina Engl, Regional- und Wirtschaftsförderung Landkreis Fürth

Landrat Bernd Obst hat die Flohreus GmbH in Veitsbronn besucht, ein innovatives Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Dichtungen im Bereich der Elastomertechnik spezialisiert hat. Begleitet wurde er von Bürgermeister Marco Kistner und Dr. Maike Müller-Klier von der IHK Geschäftsstelle Fürth.

Geschäftsführer Frank Flohr begrüßte die Gäste herzlich. Er gründete die Firma im Jahr 2006 in Cadolzburg und verlagerte sie 2013 nach Veitsbronn.

Der Landrat zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt und Qualität der Produkte, die Flohreus anbietet. Die Firma fertigt Einzeldichtungen und Serienartikel für verschiedene Branchen. Dabei setzt sie auf modernste technische Hilfsmittel, darunter auch eine 5-Achsen-CNC-Fräsmaschine.

Das Unternehmen hat seine Kernkompetenz in der Elastomertechnik. Produziert werden vor allem aufblasbare Dichtungen, die bei der Abfüllung von Medikamenten, beim Abdichten von Fenstern und Türen, auch bei Hochwasserereignissen, und äußerst vielfältig im Maschinenbau eingesetzt werden.

Die Produkte von Flohreus finden auf allen fünf Kontinenten Einsatz und werden branchenübergreifend eingesetzt. Die Kunden stammen vor allem aus der Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie dem Energiesektor. Auch Forschungsunternehmen und Behörden zählen dazu.

“Die Flohreus GmbH ist ein tolles Beispiel für ein innovatives und zukunftsgerichtetes Unternehmen im Landkreis Fürth, das mit seinen Produkten und Dienstleistungen einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftskraft und zum Wohlstand unserer Region leistet”, sagte Landrat Bernd Obst. “Ich bin beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und dem Know-how, das hier in Veitsbronn gebündelt ist.” 

Besonders lobend äußerte sich der Landrat über das Engagement der Firma im Bereich der Nachhaltigkeit und Regionalität. Das Motto der Firma lautet "Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" - ein Spruch von Mahatma Gandhi.  

“Ich kenne Herrn Flohr schon aus meiner Kindheit, da wir beide in Cadolzburg aufgewachsen sind. Ich freue mich, dass er mit seinem Betrieb dem Landkreis treu geblieben ist”, unterstrich Bernd Obst.

Die Flohreus GmbH produziert ausschließlich in Deutschland und legt großen Wert auf die Schonung der Ressourcen und der Umwelt. Dazu gehören die Nutzung von Erneuerbaren Energien und Abwärme, ein Energiedatenmonitoring, ein klimaneutraler Versand, die Vermeidung von Abfall, der Konsum regionaler Getränke in Mehrweg-Glasflaschen, der Einsatz von Elektroautos und die Gestaltung einer versickerungsfähigen Hoffläche und Grünanlage mit Hecken und Streuobst.

Darüber hinaus unterstützt die Firma verschiedene Projekte, die die biologische Vielfalt und das Ökosystem fördern, so zum Beispiel Blühpatenschaften für Mitarbeiter, Werksbienen und ein Aufforstungsprojekt am Dillenberg mit Wiederansiedlung von Bienen. Für dieses Projekt wurde die Flohreus GmbH 2023 mit dem Nachhaltigkeitspreis des Landkreises Fürth ausgezeichnet. Bereits 2015 erhielt die Firma den Umweltpreis der Gemeinde Veitsbronn für ihr auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Firmenkonzept. 

“Das Aufforstungsprojekt hat zum Ziel, einen klimaangepassten Wald zu schaffen. Gleichzeitig soll die Wiederansiedlung der ursprünglich im Wald lebenden Bienen ermöglicht werden, um das Ökosystem zu stärken. Besucherinnen und Besucher des Dillenbergs können sich auf Informationstafeln über das Projekt informieren”, erläuterte Frank Flohr, der seine erste Firma mit 19 Jahren gründete. 

“Wir arbeiten seit Jahren an neuen Werkstoffen und Verfahren, um effizienter und schonender unsere Produkte herzustellen und zu liefern”, ergänzte er. “Aktuell produzieren wir alle benötigten Energien in Summe nachhaltig bei uns am Standort. Ein Zukunftsplan ist die Speicherung von überschüssiger Energie, um sie vom Sommer in den Winter zu transportieren, um dann eine noch höhere Netzunabhängigkeit zu erreichen.”

Das Unternehmen hat derzeit eine Stelle zu besetzen. Gesucht wird ein Werkzeugbauer mit CAD Kenntnissen (m/w/d)

“Die Flohreus GmbH zeigt, dass Ökologie und Ökonomie in perfekter Weise zusammengeführt werden können. Ich bin begeistert von dem Einsatz der Firma im Sinne der Nachhaltigkeit und Regionalität, die nicht nur die Produktion, sondern auch die gesellschaftliche Verantwortung umfasst. "Die Flohreus GmbH ist ein Vorbild für andere Unternehmen, die eine positive Gegenwart und Zukunft mitgestalten wollen”, sagte Landrat Bernd Obst.

Nach der Vorstellung der Firma und einem Firmenrundgang, bei dem sich der Landrat einen Einblick in die verschiedenen Produktionsbereiche verschaffen konnte, fand ein reger Austausch zwischen den Teilnehmern statt. Bernd Obst bedankte sich für den spannenden Einblick in das Unternehmen.