AAA | Drucken |

Neue Projekte bekommen LEADER-Unterstützung

Von Car-Sharing bis zu Bewegungs-Parcours.

Aus der LEADERRegion gibt es Neues zu berichten: In seiner siebten Entscheidungssitzung hat der LEADER-Steuerkreis erneut über die Förderung von Projekten entschieden. In trockene Tücher gebracht werden konnte das Kooperationsprojekt „Spuren jüdischen Lebens in Westmittelfranken“.

Gemeinsam mit den Regionen Romantische Straße, Hesselberg und Aischgrund soll eine Bestandsaufnahme über Orte, Zeugnisse, Akteure und Zeitzeugen erfolgen. Das gewonnene Wissen wird unter anderem in Form eines Buches sowie in Form von Bild- und Kartenmaterial veröffentlicht.

Ebenfalls unterstützen möchte die Lokale Aktionsgruppe das Online-Portal für regionale Lebensmittel „HofladenB@X“, die Marketing-Kampagne für mehr Freiheiten für Kinder zum Thema „Mehr freie Zeit“, das „Jugendmobil“ Cadolzburg und Umgebung, den „Generationen-Bewegungs- Parcours“ Roßtal sowie das Projekt „Carsharing im ländlichen Raum - Modell Bibertgrund“. Der Verein Landauto Carsharing e.V. hat ein Schlüsselkastensystem speziell für den ländlichen Raum und geringere Nutzerzahlen entwickelt und möchte damit seinen Aktionsradius auf weitere Nutzer und Kommunen ausdehnen.

Auch das Bürgerengagement im Landkreis wird mit kleinen Beträgen unterstützt: Rund 400 Euro gehen an den Initiativkreis für ein Repair-Café in Wilhermsdorf, 2000 Euro an den Heimatverein Puschendorf, der die örtliche St.-Wolfgangsquelle zu einem geschichtlichen nund ökologischen Lernort entwickeln möchte. Im Dorfgemeinschaftshaus Dürrnfarrnbach wird die Anschaffung von Ausstattungsgeräten wie Beamer, Leinwand und Stereoanlage mit 2000 Euro bezuschusst, um die Gemeinschaft im Dorf zu fördern.

News Archiv