| AAA | Drucken

Sanierung der Widerlager der GVS-Unterführung bei Gutzberg, Bundesstraße 14

Das Staatliche Bauamt Nürnberg beginnt ab 18. Juni 2020 mit der Instandsetzung der Widerlagerwände der Brücke B14 über die Gemeindeverbindungsstraße bei Gutzberg. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli 2020.

Für die Arbeiten muss die Fahrbahn der kreuzenden Straße im Bereich der Unterführung für den Gesamtverkehr gesperrt werden. Der Verkehr auf der B 14 ist von den Arbeiten nicht betroffen.

Die mit Chlorid belasteten Betonflächen werden mittels Hochdruckwasserstrahlen abgetragen und durch frischen Spritzbeton ersetzt. Anschließend wird ein Oberflächenschutzsystem aufgebracht.

Die Bauzeit wird auf ca. 6 Wochen geschätzt. Voraussichtliches Bauende wird daher Ende Juli 2020 sein. Für die Sanierung ist es erforderlich, die Gemeindeverbindungsstraße im Bereich der Unterführung komplett zu sperren. Die Umleitungsstrecken für den Kfz-Verkehr und Radverkehr werden ausgeschildert. Die B 14 ist nicht betroffen.

Die Betonoberflächen der 1977 errichteten Widerlagerwände weisen stark erhöhte Chloridwerte durch Tausalzeinwirkungen auf. Dadurch droht der im Beton verbaute Stahl zu rosten, so dass mittel- bis langfristig die Gebrauchs- und Standsicherheit gefährdet ist. Um dies zu verhindern, müssen die Stahlbetonwände jetzt saniert werden.

Wir bitten alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.