| AAA | Drucken

Schwanger?! Freude oder Sorge?

Wanderausstellung "Vom Leben berührt" von Landrätin Dr. Gabriele Pauli eröffnet Eine Schwangerschaft bedeutet eine große Veränderung im Leben einer Frau und ihres Partners. Sie kann der Beginn von etwas Wunderbarem und eines bereichernden Lebensabschnittes sein mit Freude, Glück und Hoffnung. Sie kann aber auch Zweifel und Sorge auslösen, Angst vor der Reaktion des Umfeldes und Unsicherheit, wie wird das Leben mit einem Kind? Zu allen diesen Fragen beraten die Schwangerenberatungs-stellen. Sie bieten Hilfe und Unterstützung bei allen Fragen rund um die Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes, zu Schutzmöglichkeiten in der Schwangerschaft, zu Kindergeld, Elternzeit und Elterngeld sowie sonstigen Leistungen. Sie vermitteln finanzielle und soziale Hilfen. Sie bieten psychosoziale Beratung im Rahmen pränataler Untersuchungen an. Sie beraten im Schwangerschaftskonflikt und sie informieren aber auch bei Fragen zu Sexualität, Familienplanung und Verhütung. Sie betreuen die Mütter und Eltern nach der Geburt des Kindes, wenn es um Betreuungsmöglichkeiten für das Kind, um die Bewältigung der täglichen Anforderungen oder auch weitere finanzielle Hilfen geht. Das Bayerische Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen hat diese Ausstellung entwickelt, die über die umfassenden Angebote der bayerischen Schwangerschafts-beratungsstellen informiert. In ansprechend gestalteten Bildern und Texten werden lebensnahe Situationen aufgegriffen. Was tun, wenn die Schwangerschaft zum völlig falschen Zeitpunkt kommt oder das Geld nicht reicht? Was tun, wenn sich die Schwangere noch zu jung fühlt für ein Kind oder das Kind alleine erziehen muss? Was tun, wenn Zweifel bestehen, ob das Kind gesund ist oder wenn ein Kind überhaupt nicht in die Lebensplanung passt? Für alle diese ganz persönlichen Lebenslagen gibt es auch ganz persönliche Lösungen und Bewältigungsformen. So werden die individuellen Bedürfnis- oder auch Problemlagen der Ratsuchenden in der Beratungssituation aufgenommen und entsprechend unterschiedlich gestaltet sich die Beratung und Unterstützung der Beraterinnen. So ist beinahe jeder Mensch mit Fragen zu Partnerschaft, mit dem Umgang mit Sexualität und auch mit Schwangerschaft befasst und jeder auf seine ganz eigene Weise "vom Leben berührt". VOM LEBEN BERÜHRT wurde am 04.12.2007 von Frau Landrätin Dr. Gabriele Pauli eröffnet. Die Ausstellung ist eine Kooperationsveranstaltung der Staatlich anerkannten Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen in Fürth, des Landratsamtes und der Stadt sowie des Diakonischen Werkes Fürth. Besichtigt werden kann die Ausstellung im Landratsamt Fürth, Stresemannplatz 11, 90763 Fürth in der Zeit vom 04.12. bis 13.12.2007. Während der Öffnungszeiten von 8.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr stehen den Besuchern die Mitarbeiterinnen der Fürther Schwangerenberatungsstellen für Fragen zur Verfügung. Am Mittwoch 12.12.2007 ist das Amt ab 14 Uhr wegen einer Personalversammlung geschlossen