| AAA | Drucken

Tipps zur Biotonne

Wenn die Temperaturen unter null Grad sinken, haben viele bereits die Winterreifen aufgezogen und die warme Jacke ausgepackt. Bitte denken Sie in der kalten Jahreszeit auch an Ihren Biomüll.

Der relativ feuchte Biomüll bleibt ab und zu in der Tonne „kleben", d.h. ist festgefroren und kann bei der Leerung nicht vollständig herausfallen.

Hier ein paar Tipps dazu:

-          Pressen Sie auf keinen Fall die Abfälle in die Tonne.

-          Halten Sie den Inhalt der Tonnen so trocken wie möglich, zum Beispiel durch ausreichende Verwendung von Biotüten oder auch Zeitungspapier für die Küchenabfälle.

-          Laub neigt besonders stark zum Festfrieren; geben Sie bei Frostgefahr nur geringe Mengen Laub in die Tonne.

-          Nutzen Sie, wo vorhanden, die Möglichkeit, die Tonne im Winter frostgeschützt (z.B. in der Garage, im Windschatten an einer Hauswand oder an einem sonnigen Platz) aufzustellen und erst am Morgen des Abfuhrtages zur Abfuhr bereitzustellen.

 

Die Müllwerker sollen die Leerung selbstverständlich so durchführen, dass der Abfall möglichst komplett aus der Tonne fällt, gleichzeitig aber soll der Behälter dabei nicht beschädigt werden.

Vor allem in der kälteren Jahreszeit sind die Mitarbeiter daher besonders gefordert, den richtigen „Mittelweg“ zu finden. Der Leerungsvorgang erfolgt dabei immer gleich: die Tonne wird aufgenommen, automatisch aufgekippt, angeschlagen, kurz gerüttelt und wieder abgesetzt. Zu festes Anschlagen kann zu Beschädigungen führen; durch mehrfaches Nachrütteln kann die Tonne abrutschen und im schlimmsten Fall komplett im Müllfahrzeug landen.

Wenn moderates Rütteln zur vollständigen Leerung führen soll, bitten wir Sie daher um Ihre Mithilfe. Bei Beachtung dieser Tipps dürfte es kaum noch Probleme mit unvollständig geleerten, beschädigten oder gar „versenkten“ Tonnen geben. Vielen Dank für Ihre Kooperation!

 

Bei Fragen rund um das Thema Abfall wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen der Abfallberatung unter 0911-9773-1434, -1435 oder -1436 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an abfallberatung@lra-fue.bayern.de.