| AAA | Drucken

Tombola und Dia-Schau in Cadolzburg: Über 1000 ¤ zugunsten des neuen Waisenhauses der „Nepalhilfe im kleinen Rahmen“ von Manfred Losert

Im Beisein von Landrätin Dr. Gabriele Pauli überreichte die Kaffeerösterei Fortezza aus Cadolzburg eine Spende in Höhe von 1.008,00 ¤ an den Cadolzburger Extrembergsteiger Manfred Losert für dessen Waisenhaus-Projekt in Nepal. Ein großer Teil der stattlichen Summe stammt aus dem Losverkauf einer Tombola zugunsten der „Nepalhilfe im kleinen Rahmen“ bei der „Italienischen Nacht“ von Fortezza. Weitere Gelder für das Projekt „Nepalhilfe im kleinen Rahmen“ kamen bei einer Open-Air-Dia-Show von Manfred Losert zusammen, die wegen des schlechten Wetters in die Verkaufsräume von Fortezza verlegt werden musste. In Anwesenheit der Firmenchefs Rainer Langguth und Reiner Sulzer konnten damit insgesamt 1008 ¤ an Manfred Losert übergeben werden, der mit dieser und weiteren Spenden in Nepal ein Waisenhaus errichten wird. Durch Spendenaufrufe, die auch vom Landkreis Fürth unterstützt wurden, kamen mittlerweile rund 19.000 Euro an Spendengeldern zusammen. Das Waisenhaus selbst wird 25.000 Euro kosten. „Somit fehlen uns nun nur noch 6000 Euro. Wir danken allen Spendern von ganzem Herzen“, so Manfred Losert und der ebenfalls aus Cadolzburg stammende Herbert Albrecht, der vor wenigen Monaten für Manfred Losert den Bauplatz für das Waisenhaus besichtigt und ausfindig gemacht hat. Realisiert werden soll das Haus in Bakunde (westlich von Pokhara, 45 Flugminuten von Kathmandu), wo sich bereits drei andere Waisenhäuser samt Schule, Kindergarten und Krankenstation befinden. Die großzügigen Spender aus dem gesamten Landkreis und den umliegenden Städten ermöglichen es Manfred Losert und seinem Team, den Spatenstich des vierten Waisenhauses im November 2006 zu tätigen. Der Cadolzburger Extrembergsteiger möchte durch sein Engagement langfristig eine Patenschaft für das Waisenhaus und damit die Zukunft der über 30 Kinder, von denen einige schwer behindert sind, sichern. „Dieses Engagement sucht seines Gleichen, und wie man anhand der großen Spendenbereitschaft ablesen kann, ist das Interesse und die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung enorm“, dankte die Landrätin Manfred Losert und Herbert Albrecht. Ebenso besonders wie die Initiative von Manfred Losert für die Kinder in Nepal ist die Firmengeschichte von Fortezza: Pro Monat werden hier zwischen eineinhalb und zwei Tonnen duftende Bohnen geröstet. Sie liefern den Grundstock für die verschieden kräftigen Kaffeesorten sowie eine andere attraktive Spezialität der Firma, die Böhnchen zum Knabbern, „Choc-Beans“ (mit Pralienéeschokolade umhüllte Espressobohnen). Seit April 2005 befindet sich der Sitz der Firma im Gewerbegebiet "Am Farrnbach" direkt vor den Toren Cadolzburgs. In der ca. 600qm großen Halle sind Büro, Lager, Werkstatt und Rösterei sowie ein „Italo-Outlet“ (Vertrieb von italienischen Spezialitäten und Weinen von WEIN WOLFF) unter einem Dach vereint. Für Kaffeeliebhaber gibt es in Cadolzburg, Am Farrnbach 7, von Montag bis Freitag von 13:00 - 17:00 Uhr und jeden Samstag von 9:00 – 13:00 Uhr einen Lagerverkauf. Dort kann man nicht nur kostenlos sämtliche Kaffeekompositionen probieren sondern auch von den leckeren Wachmachern, den „Choc-Beans“ naschen. Dieses Angebot wird mittlerweile von Besuchern aus Nah und Fern sehr gerne angenommen. Wer das Projekt von Manfred Losert unterstützen will oder die Patenschaft für Waisenkinder übernehme möchte, erhält weitere Infos unter www.manfredlosert.de. Spenden können auch auf das Konto Nr. 190 150 227 des Marktes Cadolzburg bei der Sparkasse Fürth (BLZ 762 500 00) mit dem Stichwort „Nepalhilfe Manfred Losert“ überwiesen werden. In ca. 14 Tagen wird es darüber hinaus einen Nepalkalender 2007 geben, mit herrlichen Aufnahmen aus Nepal von Manfred Losert. Der Reinerlös fließt ebenfalls zu 100% in das Waisenhausprojekt. Der Kalender kann per Mail an nepalkalender2007@online.de bestellt werden. Außerdem ist er in der Cafeteria direkt im Landratsamt Zirndorf erhältlich. Auch durch ein Benefizkonzert wird das Projekt von Manfred Losert unterstützt: Am 27. Oktober um 19.30 Uhr wird in der Evangelischen Kirche Cadolzburg das „Erlanger Baryton-Trio“ auftreten.