AAA | Drucken |

Umweltschutzbehörde schlägt Alarm: Asbest illegal im Wald entsorgt

Der Umweltschutzbehörde am Landratsamt wurden bereits 13 Fälle bekannt, in welchen in verschiedenen Wäldern im Landkreis illegal alte, teils asbesthaltige Welldachplatten und auch sog. BigPacks mit KMF-Wolle abgelagert wurden.

Da es sich bei der illegalen Müllentsorgung beziehungsweise den unerlaubten Umgang mit gefährlichen Abfällen um eine schwere Straftat handelt, ermittelt die Kriminalpolizei.

Es besteht der Verdacht, dass die Fälle in einem Zusammenhang stehen könnten. Vermutet wird, dass die Asbestplatten von unseriösen Haustürgeschäften vermeintlicher Handwerker stammen, die Sanierungsarbeiten an Dächern anbieten. Um Kosten zu sparen, werden die asbesthaltigen Abfälle illegal im Wald abgeladen. Können die Täter nicht ermittelt werden, ist der Landkreis in der Pflicht, die Kosten für die Beseitigung aufzuwenden; dies geht letztlich zu Lasten aller Gebührenzahler.

Daher mahnt das Amt zu besonderer Vorsicht. Werden Arbeiten an asbesthaltigen Bauteilen an eine Firma beauftragt, muss diese zwingend über die notwendige Sachkunde verfügen und dies durch einen Sachkundenachweis belegen können. Diesen sollten sich Kunden dringend vorzeigen lassen. Gleichermaßen sollte der Nachweis über die ordnungsgemäße Entsorgung der Abfälle eingefordert werden. Generell wird vor Haustürgeschäften in Zusammenhang mit Asbestsanierungen gewarnt. Stattdessen sollte ein Fachbetrieb mit entsprechender Sachkunde im Umgang mit Asbest beauftragt werden.

Um die verantwortlichen Täter fassen zu können, sind die Polizei und das Amt dringend auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Es wird gebeten, illegale Asbestablagerungen im Wald oder Beobachtungen hierzu unverzüglich zu melden. Wer hat z.B. in den vergangenen 3 Monaten Transportfahrzeuge im Wald gesehen oder wo wurden in diesem Zeitraum entsprechende Sanierungen durchgeführt?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Fürth unter der Rufnummer (0911) 75905-334 oder auch im Landratsamt Fürth unter der Rufnummer (0911) 9773-1409 zu melden.