AAA | Drucken |

Von heimisch bis exotisch: Mittelfränkische Eröffnung zum Tag der offenen Gartentür am 25. Juni 2019

Zur Mittelfränkischen Eröffnung des Tages der offenen Gartentür konnte Landrat Matthias Dießl zahlreiche Gäste begrüßen.

Feierlich wurde der Startschuss zum „Tag der offenen Gartentür“ am 25. Juni 2019 mit der Eröffnung für Mittelfranken gegeben. Bereits zum vierten Mal konnte diese im Landkreis Fürth stattfinden.

Zur offiziellen Eröffnungsfeier konnte Landrat Matthias Dießl zahlreiche Gäste begrüßen. Neben Gästen aus Politik und den örtlichen Gartenbauvereinen konnte er auch den diesjährigen Schirmherrn der Aktion, Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer und den Bezirksvorsitzenden Gerhard Durst, begrüßen. „Ich freue mich sehr, dass der Startschuss zu dieser beliebten Aktion auf Bezirksebene in diesem Jahr im Landkreis Fürth stattfindet“, so der Landrat.

Gartenarbeit kann mehr als nur ein Hobby sein. Für viele bedeutet der eigene Garten die Freude am „eigenen“ Anbau von Obst und Gemüse. Für andere Menschen steht die Beschäftigung mit Pflanzen und der Natur im Mittelpunkt oder es kann auch der Ort der ungestörten Ruhe für die tägliche Erholung sein. Dass private Gartenbesitzer jedes Jahr Gäste an Ihrer Leidenschaft teilhaben lassen sei ein Privileg, so Landrat Matthias Dießl. Er lobte ausdrücklich die Arbeit der Gartenbauvereine und bedankte sich bei Doris und Alfred Kreß, die die feierliche Eröffnung in ihrem Garten in Seukendorf möglich gemacht haben und auch am Sonntag ihren Garten für Besucher öffnen.

Zur Eröffnungsfeier waren auch viele weitere mittelfränkische Gartenbesitzer angereist, die Interessierte am 30. Juni einen Blick in ihren Garten gewähren und bei Fragen weiterhelfen. Für musikalische Umrahmung sorgte zur Eröffnung der Chor der Fürther Landfrauen.

„Der “Tag der offenen Gartentür” bietet die einmalige Gelegenheit, diese Gärten zu erkunden, Anregungen zu sammeln und vom Erfahrungsschatz der Gartenbesitzer zu profitieren. Außerdem kann man sich praxisnah mit anderen Gartenfreunden austauschen und fachsimpeln“, so der Schirmherr der Eröffnung Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer. „Der “Tag der offenen Gartentür“ ist kein Gartenwettbewerb, es werden vielmehr Vielfalt und Ideenreichtum gezeigt. Den beteiligten Gartenbesitzern sei an dieser Stelle herzlich für ihre Teilnahme gedankt.“

Weitere Informationen gibt es im Zirndorfer Landratsamt bei der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege, Lars Frenzke, Tel. 0911/9773-1616. Hier können Sie sich auch melden, wenn Sie mit Ihrem Garten selbst einmal teilnehmen möchten oder wenn Sie jemand kennen, dessen Garten Sie für besonders vorzeigenswert halten.

News Archiv