AAA | Drucken |

Zusätzliche Züge für die Zenngrundbahn – Landrat Matthias Dießl freut sich über die guten Nachrichten aus München

Wie durch den Bayerischen Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann mitgeteilt, hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) auf seine Anregung hin beschlossen, das Fahrplanangebot der Zenngrundbahn weiter zu verbessern.

Die DB Regio wird voraussichtlich zum nächsten Fahrplanwechsel im Dezember 2016 ein weiteres Zugpaar anbieten, so dass die bisher nur freitags und samstags ab Fürth um 21.57 Uhr und ab Markt Erlbach um 21.18 Uhr verkehrenden Züge künftig täglich fahren können.

Im Landratsamt hat man mit großer Freude auf die guten Nachrichten reagiert. Landrat Matthias Dießl: „Die Entscheidung der BEG ist eine im wahrsten Sinne des Wortes „wichtige Weichenstellung" für die Verbesserung des ÖPNV-Angebotes im Landkreis Fürth. Ich danke dem Bayerischen Innenminister und unserem Stimmkreisabgeordneten Hans Herold sehr herzlich, die unsere Anstrengungen zum Lückenschluss im Fahrplan der Zenngrundbahn von Anfang an mit unterstützt haben."

Auch die Ankündigung, dass Staatsminister Herrmann sich für die Elektrifizierung der Zenngrundbahn einsetzt und dass weitere Verbesserungen für die Schieneninfrastruktur im gesamten Sektor (Strecke Nürnberg – Fürth – Würzburg sowie Strecke Fürth – Cadolzburg) ausgelotet werden, wurde mit Begeisterung aufgenommen. Dies könne laut Landrat Matthias Dießl enorm dazu beitragen, dass die Bürgerinnen und Bürger noch häufiger auf das Auto verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

 

Die Pressemitteilung des Bayerischen Innenministeriums finden Sie hier

News Archiv