AAA | Drucken |

Ein Blick in die regionale Speisekarte: Neue Auflage der kostenlosen Broschüre der Direktvermarkter

Petra und Manfred Ostertag mit Landrat Matthias Dießl bei der Vorstellung der aktuellen Broschüre

Die Mitglieder der Regionalinitiative freuen sich zusammen mit Melanie Glück (li.), Marktbereichsleiterin der Sparkasse Fürth und Landrat Matthias Dießl (5. v. l.) über den gut gestalteten Einkaufsberater

Unter dem Motto „Regional einkaufen und genießen" wurde bereits 2011 die erste Broschüre der Regionalinitiative „Gutes aus dem Fürther Land" aufgelegt.

So entstand ein Einkaufsführer, der eine Übersicht über Hofläden und landwirtschaftliche Direktvermarkter enthält.

Ein begehrter Ratgeber, der innerhalb kurzer Zeit vergriffen war. Grund genug, seitens der Regionalinitiative und der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Fürth, eine aktuelle Ausgabe zu konzipieren.

Die Broschüre wurde um 8 Seiten erweitert: 52 Seiten informieren jetzt über 33 Hofläden, sowie Imker, Jäger, Gärtner und Teichwirte. Eine Übersichtskarte zeigt die Standorte der Direktvermarkter: Alle sind auf kurzem Weg erreichbar. Eine individuelle Beschreibung verweist auf das Angebotsspektrum der einzelnen Läden – z. B. von Obst, Gemüse, Fleisch, Eiern, Käse, Fisch, Honig und Pflanzen bis hin zu besonderen „Spezialitäten" wie z. B. Erlebnisbauernhof, Milchautomat oder Räumlichkeiten für Festivitäten.

Ein attraktives Layout macht Appetit auf den Einkauf und beweist, dass Gutes wirklich sehr nah liegt. Neue Koch- und Backrezepte verführen dazu, die frischen Lebensmittel aus dem Landkreis gleich auszuprobieren.

Landrat Matthias Dießl besuchte zusammen mit Uwe Emmert, dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Wilhermsdorf, und der Regionalinitiative „Gutes aus dem Fürther Land" den Bio-Hofladen der Familie Ostertag in Wilhermsdorf und stellte dort den neuen Einkaufsführer vor.

„Die Broschüre zeigt das ganze Spektrum, das an saisonalen Produkten angeboten wird. Der Tisch ist das ganze Jahr über reich gedeckt: Ob – wie aktuell – z. B. frischer Spargel und leckere Erdbeeren angeboten werden, oder gesundes Wildbret. Gutes liegt im wahrsten Sinn des Wortes ganz nah", so Landrat Matthias Dießl beim Besuch.

Der Hof ist einer der Direktvermarkter, die sich in der Broschüre präsentieren. Seit 1967 wird Gemüse in Demeter-Qualität angebaut – bereits in der 2. Generation. Den Hofladen gibt es seit 10 Jahren. „Wir freuen uns immer wieder über unsere Stammkunden, die unser Sortiment sehr schätzen. Ganz besonders stolz sind wir auf die beiden Auszeichnungen in den Jahren 2008 und 2013 zum besten Bio-Hofladen Deutschlands", so Petra Ostertag.

Gedruckt wurde der Einkaufsratgeber in einer Auflage von 10.000 Exemplaren. Erhältlich ist er beim Landratsamt Fürth, in den Rathäusern der Städte und Gemeinden sowie bei den Hofläden und Sparkassen im Landkreis Fürth.

Online sind die Direktvermarkter immer aktuell hier zu finden. Ein Blick lohnt sich!

Landrat Matthias Dießl dankte besonders der Sparkasse Fürth, ohne deren finanzielle Beteiligung der Druck der hohen Auflage nicht möglich gewesen wäre.