AAA | Drucken |

Tour 8: „Durch Wald und Flur“ - Zirndorf - Ammerndorf - Cadolzburg

Vom Sportplatz Zirndorf (Banderbacher Str.) (1) führt ein Radweg über Banderbach bis Wachendorf. Am Ortseingang Wachendorf nutzen wir linkerhand die alten Fürther Straße. Am Feuerwehrhaus biegen wir links ab und kommen auf einen Feldweg. Dieser führt durch ein Waldstück über Pleikersdorf nach Steinbach.
 
In Steinbach (2) geht es zunächst Richtung Ammerndorf. An der nächsten Straßengabelung halten wir uns rechts (Zur Wied). An der Verbindungsstraße erneut rechts abbiegen. Nach ca. 500 m biegen wir links und am Ende der Straße noch mal links ab. Über Vogtsreichenbach und Rütteldorf geht es nach Ballersdorf. Dort fahren wir am Ortseingang links und kommen über einen Feldweg nach Großhabersdorf.

In Großhabersdorf (3) fahren wir geradeaus durch den Ort, halten uns am Ende der Straße links und an der nächsten Einmündung rechts. An der Rothenburger Straße fahren wir links und wechseln auf den Radweg nach Vincenzenbronn.

In Vincenzenbronn (4) fahren wir rechts Richtung Fernabrünst und kurz darauf links auf den Waldweg Richtung Kläranlage. Am Wald entlang, über den Herboldshof geht es über Neuses und der Kernmühle nach Weinzierlein.

In Weinzierlein (5) fahren wir immer gerade aus. Am Kindergarten links in die Seeackerstraße. Die Straße mündet in einen landwirtschaftlichen Weg. An dessen Ende folgen wir rechterhand dem parallel zur Hauptstraße laufenden Radweg. An der Ampelanlage überqueren wir die Hauptstraße.

In Wintersdorf (6) fahren wir links Richtung Bronnamberg. Bei Banderbach stoßen wir auf den Radweg entlang der Banderbacher Straße, der rechterhand nach Zirndorf führt.

 


Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke

Banderbacher Verwerfung, Banderbach

Bei der Banderbacher Verwerfung handelt es sich um einen Grabeneinbruch mit abgesackten Erdschichten, eine Anomalie von sich überlagernden Ton- und Sandsteinen im Blasensandstein.

 

Kirche St. Walburga, Großhabersdorf

Pfarrkirche St. Walburga, Pfarrhaus von 1697 -
Um 1000 vermutlich Entstehung einer der hl. Walburga geweihten Kirche. Künstlerisch und historisch wertvolle Inhalte, unter anderem der im 18. Jahrhundert geschaffene Taufstein, dessen Taufbecken von einem Engel mit beiden Händen über seinem Haupt gehalten wird.

Kontakt:
St. Walburgskirche
Am Kirchberg 1
90613 Großhabersdorf
Tel.: 09105/2 42

 

 

Rotes Ross, Großhabersdorf

Gasthof Rotes Roß - Repräsentativer Fachwerkbau von 1367. Eines der schönsten Fachwerkhäuser Frankens

Kontakt:
Familie Lang
Rothenburger Str. 3
90613 Großhabersdorf
Tel. 09105/301

 

Kirche St. Laurentius, Vincenzenbronn

Die Dorfkirche stammt in ihren ältesten Teilen aus der Zeit nach 1300. Der Neubau der rechteckigen Saalkirche mit dem Walmdach erfolgte Mitte des 18. Jhr. Aus früheren Bauperioden hat sich die ringsum etwa zwei Meter hohe Kirchhofmauer erhalten, charakteristisch für Wehrkirchen vor allem des 15. Jahrhunderts.

Kontakt:
Pfarrei Großhabersdorf.
Am Kirchberg 1
90613 Großhabersdorf
Tel.: 09105 / 242

 

Sühnekreuz Neuses

Sühnekreuz mit Pflugschar für den um 1400 getöteten Bauern Contz Lederer. Das größte Sühnekreuz im Landkreis Fürth. Zur Geschichte dieses Kreuzes gibt es mehrere Varianten. Pflugschar und Schäferschaufel sind heute noch zu erkennen.

 

Wasserrad an der Bibert, Wintersdorf

Das Wasserrad ähnelt in seiner Bauart den Wasserschöpfrädern an der Regnitz und wird jeden Winter ab- und im Frühjahr wieder aufgebaut.

 

 

Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke

Wachendorf:
Gaststätte Dorfbrunnen, Tel. 09103/79 73 53

Vogtsreichenbach:
Herboldsheimer Gasthaus, Tel. 09103/15 35

Großhabersdorf:
Bäckerei-Konditorei Streicher, Tel. 09105/272

Weinzierlein:
Gaststätte Zur Traube, Tel. 09127/65 44

Kurzinfo und Karte

>> zum PDF

Streckeninfo

Weglänge:
Tour 8: ca. 33 km

Streckencharakter:
Verkehrsarme Straßen, Radwege, Waldwege

Erreichbare Haltestellen

R-Bahn R 11:
- Zirndorf Bahnhof
- Kneippallee
- Weiherhof Bahnhof
- Egersdorf Bahnhof

VGN-Fahrplanauskunft