| AAA | Drucken

Burg Cadolzburg

Rathausplatz 1
90556 Cadolzburg

Telefon: 09103-50936
Internet: www.cadolzburg.de/index.php?id=77

Beschreibung:

Namensgeber des erstmals 1388 erwähnten Marktes ist die 1157 erwähnte Cadolzburg. Der heutige Baubestand der Burganlage stammt jedoch aus dem 13. - 18. Jahrhundert. Ab 1260 dient die Cadolzburg als Sitz der Hohenzoller Burggrafen von Nürnberg. Kurfürst Friedrich I. von Brandenburg baute die Burg grundlegend um. Er starb hier 1440. Während des Dreißigjährigen Krieges blieb die Burg unversehrt, wurde aber 1945 bis auf die Außenmauern zerstört und ist großteils wiederhergestellt; dabei wurde z. B. der größere der beiden Renaissancegiebel fast vollständig mit neuem Material nachgebildet. Der Hauptburg südlich vorgelagert ist eine großzügig bemessene Vorburg mit heute vornehmlich Bauten des 17. und 18. Jahrhunderts sowie ein ummauerter Lustgartenbereich. Der Torturm mit dem Uhrtürmchen ist ein gotischer Bauteil (13./14. Jahrhundert).
Die Burg Cadolzburg war über 250 Jahre Hohenzollernresidenz der Hohenzollerischen Burggrafen von Nürnberg

Der passsende Podcast zur Burg Cadolzburg kann auf der oben genannten Webseite heruntergeladen werden. Erarbeitet wurde er von Schülern des Wolfgang Borchert Gymnasiums Langenzenn. Reinhören lohnt sich!
Zusätzlich gibt es auf der Seite viele Informationen zu den Führungen „Rund um die Burg“.

Öffnungszeiten:
Burgbesichtigungen sind erst wieder nach der großen Umbauphase im Sommer 2017 möglich

Impressionen: