AAA | Drucken |

Sanierung des Kreuzungsbereiches in der Rothenburger Straße in Oberasbach

Am 14. August beginnt die zweite Bauphase der Sanierung der Rothenburger Straße in Oberasbach. Nach der Verlängerung der Linksabbiegespur in die Nürnberger Straße saniert das Staatliche Bauamt nun den Kreuzungsbereich.

Ab dem 12. Juli liefen bereits die Bauarbeiten zur Verlängerung der Linksabbiegespur in der Rothenburger Straße, welche am Montag, den 24. Juli abgeschlossen wurden.

Nach einer betrieblichen Pause werden nun am 14. August die Bauarbeiten weitergeführt und der Kreuzungsbereich der Rothenburger und der Nürnberger Straße saniert.

Im Zuge der Maßnahme werden die Asphaltschichten auf der Rothenburger Straße auf einer Länge von rund 300 m erneuert und verstärkt. Zudem wird in der einmündenden Nürnberger Straße ein Deckenbau für die Stadt Oberasbach getätigt. Darüber hinaus wird die Bushaltestelle in Fahrtrichtung Nürnberg ertüchtigt.

Dabei wird zuerst der Fahrbahnabschnitt Richtung Nürnberg saniert. Hierzu werden die zur Verfügung stehenden Fahrstreifen von vier auf zwei reduziert. Jede Fahrtrichtung wird dabei auf einen Fahrstreifen reduziert und der Verkehr komplett auf die nördliche Fahrbahn verlegt. Im Zuge dieser Bauphase wird außerdem die Bushaltestelle saniert sowie die Asphaltdecke der städtischen Nürnberger Straße auf einer Länge von rund 150 m erneuert.

Nach rund zwei Wochen Bauzeit wird dann die Gegenrichtung (Fahrtrichtung Großhabersdorf) der Rothenburger Straße saniert. Auch hier wird für jede Fahrtrichtung ein Fahrtstreifen zur Verfügung stehen. Der Verkehr wird dann auf der südlichen Fahrbahn geführt. Ein Abfahren von der Kreisstraße aus Fürth kommend in die Rothenburger Straße Richtung Großhabersdorf wird nicht möglich sein. Hier wird eine Umleitung ab der Jahnstraße ausgeschildert werden.

Die Bauarbeiten sollen zum Beginn des neuen Schuljahres abgeschlossen sein.

Die Maßnahme wurde wegen der unvermeidbaren Fahrstreifenreduzierungen bewusst in die verkehrsschwache Zeit der Sommerferien gelegt.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten.