AAA | Drucken |

STADTRADELN 2017 startet mit Neuheit: Eigener Wettbewerb für Schulklassen

STADTRADELN 2017

Fahrrad statt Auto: Das ist eine Botschaft der Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN, die 2017 in die zehnte Runde geht.

Ab sofort können sich BürgerInnen, Gemeinden und Landkreise unter www.stadtradeln.de für die Aktion registrieren. Ein Videoclip soll zum Mitradeln animieren. Der Start im Landkreis Fürth ist offiziell am 16. Juli 2017 beim diesjährigen Familienspiel in Stein. Neu und erstmals im Landkreis: Es gibt einen eigenen Wettbewerb für Schulklassen, zu dem Gymnasiasten aus Langenzenn gemeinsam mit dem Landkreis aufrufen. Damit können sich in diesem Jahr erstmals auch Klassen aller Schulen im Landkreis den Titel „Beste Schulklasse“ holen.

Entstanden ist die Idee im P-Seminar „Fahrrad”, an dem ein Dutzend Schülerinnen und Schüler aus den elften Jahrgangsstufen des Wolfgang-Borchert Gymnasiums teilnehmen. Die Jugendlichen wollen Gleichaltrige dazu animieren, öfters mit dem Rad zu fahren. Der Spaß am Radeln soll sich auch auf die Eltern übertragen. „Gerade kurze Strecken sollte man mit dem Rad zurücklegen, für den Klimaschutz”, erzählt eine Schülerin des P-Seminars.

Seit Wochen bereitet die Gruppe den Wettbewerb vor. Alle 14 Tage treffen sich die Gymnasiasten für etwa vier Stunden. „Wir mussten einen Flyer entwickeln und haben viele Gespräche mit Eltern und Lehrern anderer Schulen geführt, damit möglichst viele mitmachen”, berichtet ein Elftklässler.

Wie auch beim STADTRADELN für Erwachsene geht es beim Schülerwettbewerb darum, in einer Gruppe bis zum Ende der Aktion möglichst viele Kilometer durchs Radfahren zu sammeln. Es zählt dabei jede Strecke, die geradelt wird, also nicht nur der Schulweg. Die Siegerehrung für das STADTRADELN findet im November im Landratsamt statt. Es winken viele Sachpreise, wie Eintrittskarten für Freizeiteinrichtungen oder auch Fahrradausrüstung und vieles mehr.

Geocaching für Schüler und Erwachsene
Doch die Langenzenner Schüler des P-Seminars haben sich noch mehr einfallen lassen: Zweimal die Woche gibt es eine GPS-Schatzsuche an der sich auch Erwachsene beteiligen dürfen. Auf Facebook und Instagram veröffentlicht das P-Seminar die Koordinaten des Schatzes - dann kann danach gesucht werden. An den Fundorten winken ebenfalls Sachpreise. „Sponsoren, die Preise spenden möchten, werden nach wie vor gesucht”, sagt die Leiterin des P-Seminars, Sigrid Rosenow. Kontakt: Telefon (09101) 904180.

Damit Jugendliche in den Ferien ordentlich in die Pedale treten, sind die Gymnasiasten gerade dabei, Radtouren zusammenzustellen, die dann auf der Radstrecken-Webseite www.komoot.de/user/383034492710 zur Verfügung gestellt werden.

Die Schüler hoffen nun, dass sich möglichst viele Schulklassen melden, damit es ein großer Wettbewerb wird. Informationen gibt es bei Facebook, Instagram, der Schulhomepage sowie unter Telefon (09101) 904180. Außerdem ist das P-Seminar “Fahrrad” mit einem eigenen Stand beim Familienspiel am 16. Juli in Stein vertreten.