| AAA | Drucken

Woche der Brüderlichkeit

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

„... zu eurem Gedächtnis - Visual history" – so lautet das Motto der diesjährigen Woche der Brüderlichkeit. Der Landkreis Fürth beteiligt sich schon seit vielen Jahren mit Veranstaltungen an dieser wichtigen Woche der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Leider kann der Landkreis Fürth pandemiebedingt heuer keine eigene Veranstaltung durchführen. Stattdessen sind auf unserem Landkreis Fürth-YouTube-Kanal vier Videos eingestellt, in denen wichtige Objekte aus dem Landkreis Fürth im Zusammenhang mit der jüdischen Geschichte vorgestellt werden.

Es ist wichtig, dass wir uns unserer Geschichte erinnern. Antisemitische Übergriffe und Gewalt in Deutschland, Europa und weltweit, Verschwörungsmythen im Internet,  Stammtischparolen und antisemitische Ressentiments in der sogenannten Mitte der Gesellschaft, Antisemitismus unter dem Deckmantel der Israelkritik, "Jude" als Schimpfwort unter Jugendlichen zeigen, dass Aufklärungsarbeit gegen Antisemitismus immer noch dringend geboten ist.

Die größte Herausforderung im Zusammenleben aller Kulturen, Nationen und Religionen ist wohl die Überwindung der Stereotype, der Verallgemeinerungen und Vorurteile. Wir müssen die Sorgen und Ängste der Menschen ernst nehmen, die dem neu erstarkenden Antisemitismus den Nährboden bieten. Man kann die Ängste nicht verbieten – dass bewirkt das Gegenteil. Wir müssen die Ängste der Menschen ernst nehmen und ihnen helfen, sie zu überwinden.

Das Zusammenleben von Menschen vielfältigster Prägung funktioniert dann gut, wenn sie voneinander viel wissen sowie Verständnis füreinander und Respekt voreinander hegen. Ein gutes Zusammenleben basiert auf der Freiheit für die Andersdenkenden, Andersgläubigen und Anderslebenden.

Damit wir „voneinander viel wissen“, möchten wir Ihnen in drei Videos Eindrücke von Städten jüdischen Lebens im Landkreis Fürth vermitteln. Es kommen dabei auch Bürger unserer Heimat zu Wort, die sich mit der jüdischen Geschichte im Landkreis beschäftigen. Ein weiteres besonderes Video haben uns die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Realschule Zirndorf zur Verfügung gestellt. Es stellt die ehemalige Synagoge in Zirndorf vor. Ich danke allen Beteiligten, die an der Entstehung dieser Videos mitgewirkt haben.

Ihr Matthias Dießl, Landrat

Sie finden alle vier Videos auf unserem Landkreis Fürth-YouTube-Kanal: