| AAA | Drucken

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen

Regelmäßig vor und nach der artenschutzrechtlichen Schonfrist (01. März - 30. September) zur Beschneidung von Bäumen, Hecken und Sträuchern häufen sich die Fälle, dass pflanzliche Abfälle wie z. B. Baumschnitt in Gärten verbrannt werden. Die Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen außerhalb zugelassener Beseitigungsanlagen (PflAbfV) regelt diese Art der Entsorgung. Dies kann z. B. durch Verbrennen, Kompostieren und Einarbeiten geschehen. Zum 01.01.2017 wurden die Regelungen zum Verbrennen von pflanzlichen Abfällen nunmehr umfangreich geändert. Was hierbei zu beachten ist, kann dem beigefügten Merkblatt entnommen werden.

 

Merkblatt zur Verbrennung von pflanzlichen Abfällen

Kontakt:

Frau Hartmann
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf
Zi. Nr.: 1.43
Tel.: 0911-9773-1405
Fax: 0911-9773-1402
E-Mail: t-hartmann@lra-fue.bayern.de

Erreichbarkeit:
Derzeit kein offener Parteiverkehr
Termine und Besuche nur nach vorheriger Vereinbarung!

Frau Hoffmann
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf
Zi. Nr.: 1.44
Tel.: 0911-9773-1444
Fax: 0911-9773-1402
E-Mail: s-hoffmann@lra-fue.bayern.de

Erreichbarkeit:
Derzeit kein offener Parteiverkehr
Termine und Besuche nur nach vorheriger Vereinbarung!