AAA | Drucken |

IHK-GründerCheck in Fürth – Wichtige Tipps aus der Praxis für einen erfolgreichen Unternehmensstart am 24. April

 

Die berufliche Selbstständigkeit bietet Chancen wie Risiken. Eine intensive Vorbereitung erhöht deutlich die Chance für einen erfolgreichen Start als Unternehmer/in.

Ein eigenes Unternehmen aufzubauen, Ideen und Ziele, die man selbst entwickelt hat zu verwirklichen, ist ein Wunsch, den sich in Deutschland immer noch zu wenige Personen erfüllen. Mehr Mut zur beruflichen Selbständigkeit ist entscheidend für ein rohstoffarmes Land wie die Bundesrepublik Deutschland.

Ein Unternehmen zu gründen ist eine große Herausforderung und bedarf einer intensiven Vorbereitung. Falsche Entscheidungen können teuer werden oder gar zum Ende der Selbstständigkeit führen. In Zusammenarbeit mit der Gründerinitiative Fürth (GriF) bietet die IHK-Geschäftsstelle Fürth am Dienstag, 24. April 2018, 09:00 - 17:00 Uhr, im Wirtschaftsrathaus der Stadt Fürth, den „GründerCheck“ an. Ziel der Veranstaltung ist es, die wichtigsten „Regeln“ für den Schritt in die Selbstständigkeit zu vermitteln. Sie richtet sich an Interessenten mit konkreten Plänen für eine berufliche Selbstständigkeit. Diese erhalten in kompakter Form praktische Entscheidungshilfen, um für diesen Schritt die Chancen und Risiken besser einzuschätzen.

Die Themen sind:

  • „Hürdenlauf“ zur erfolgreichen Gründung
  • Die Unternehmer-Person - richtige Selbsteinschätzung zu Beginn
  • Business-Plan als Erfolgsinstrument
  • Analysen für die Entscheidung - am Beispiel der Markt- und Standortanalyse
  • Einführung in die Gründungs- und Finanzplanung, Vorbereitung auf das erste Bankgespräch
  • Überblick über die Gesellschaftsformen
  • Gründungsfehler und wie man sie vermeidet
  • Informationen und Tipps über Ansprechpartner und Netzwerke

Referent ist der Gründungsexperte Dr. Uwe Kirst, Dr. Kirst - Institut für Unternehmerentwicklung.

Die Veranstaltung wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie finanziell gefördert. Die Eigenbeteiligung beträgt 60 Euro.

Anmeldung & Informationen bei:

IHK-Akademie Nürnberg für Mittelfranken, Frau Lendita Medina, Tel. 0911 1335-248, 
lendita.medina@nuernberg.ihk.de 
und IHK-Geschäftsstelle Fürth, Tel. 0911 780790-0,geschaeftsstelle-fuerth@nuernberg.ihk.de

Girls'Day und Boys‘Day am 26. April

Am 26.04.2018 finden die bundesweiten Informationstage „Girls'Day“ und „Boys’Day“ auch im Landkreis Fürth statt. An diesem Tag haben Betriebe und Firmen die Chance, bei Mädchen der Klassen 5 bis 10 Interesse für Ihren Arbeitsbereich zu wecken und sich so vielfältige Personalressourcen für die Zukunft zu erschließen. Dazu werden am Aktionstag Mädchen ab der fünften Schulklasse für einen Tag zu einem Besuch in Ihr Unternehmen eingeladen.

„Nutzen Sie die Gelegenheit, öffnen Sie Ihre Büros, Labore, Produktions- und Werkstätten und nehmen mit teil”, ermutigt Landrat Matthias Dießl. Dabei steht praktisches Erleben im Mittelpunkt. In Workshops und bei Aktionen informieren Sie die Mädchen über Ausbildungsberufe und  Studiengänge in den Bereichen Handwerk, Technik, Naturwissenschaften und IT, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.

Parallel findet am gleichen Tag der Boys’Day statt. Machen Sie mit Ihrer Firma und Ihrem Unternehmen mit und wecken Sie bei Jungen von der 5. bis zur 10. Klasse Interesse an Ihrem Arbeitsbereich.

Die Teilnahme ist für Unternehmen ganz einfach. Tragen Sie Ihr Angebot kostenlos in das Girls'Day oder Boys‘Day-Radar ein. Über diese Plattform finden Mädchen, Jungen, Eltern und Lehrkräfte Ihr Angebot. Über die Login-Funktion können Sie die Anmeldungen Ihrer Veranstaltung bequem verwalten.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie über www.girls-day.de und www.boys-day.de

Aussteller gesucht für gemeinsamen Messeauftritt CONSUMENTA 2018 - Infoveranstaltung am 3.5.

Vom 28.10.- 05.11.2017 findet die Consumenta, Süddeutschlands größte und erfolgreichste Einkaufsmesse, in der Messe Nürnberg statt. Der Landkreis Fürth nimmt seit Jahren mit einem eigenen Messeauftritt erfolgreich teil und sucht weitere Mitaussteller für eine Gemeinschaftspräsentation unter dem Dach des Landkreises Fürth in der Halle „Aus der Region - Für die Region“. Für Betriebe, Dienstleister und Händler aus dem Landkreis bietet die Consumenta eine gute Gelegenheit, sich zu präsentieren. Dabei sind die Vorteile, günstigere Standmiete, attraktiver Marktplatz und hohe Publikumsfrequenz.

Zu der Infoveranstaltung zusammen mit der AFAG Messen und Ausstellung GmbH zur Vorstellung des Messekonzepts und Beantwortung Ihrer Fragen zu einer Messebeteiligung, laden wir Sie recht herzlich ein:

Zeit:   Donnerstag, 03.05., 12.00 – 13.00 Uhr

Ort:    Landratsamt Fürth, Im Pinderpark 2, 90513 Zirndorf, Zimmer 2.12

Um Anmeldung zum Infotermin unter Tel. 0911/9773-1060 oder wirtschaft@lra-fue.bayern.de wird gebeten.

>>> www.consumenta.de

Fürther Gründerstammtisch am 08. Mai

Die Gründerinitiative Fürth (www.grif.de) lädt Gründer, Jungunternehmer und alle die es werden wollen ein zum Austausch und Netzwerken in geselliger Runde mit anderen Gründern und den Netzwerkpartnern.

Schwerpunkt des Treffs ist “Alles zum Gründen auf einem Bierdeckel“. In 5x5 Minuten behandeln Experten die Themen Businessplan, Finanzierung, Recht, Formalitäten und Netzwerken. Die Referenten Uwe Franz (VR meine Bank eG), Matthias Knies (Sparkasse Fürth), Silke Thulke-Rinne (Rechtsanwaltskanzlei Thulke-Rinne), Alexander Reinfelder (IHK) sowie verschiedene GriF-Partner stehen für Fragen und Gespräche im zwanglosen Rahmen zur Verfügung.

Ort und Zeit: Dienstag, 8.5.2018, 18:30 Uhr, Gaststätte „Andalusischer Hund“, Königstraße 111, 90762 Fürth.

Die Veranstaltung ist kostenlos, um vorherige Anmeldung wird gebeten:
www.ihk-nuernberg.de/v/5519 oder bei der IHK-Geschäftsstelle Fürth, Telefon 0911 780790-13, geschaeftsstelle-fuerth@nuernberg.ihk.de.

Mehr Infos: www.facebook.com/gruenderinitiativefuerth oder www.grif.de

Erfolgsinstrument Businessplan – Seminarangebot für Existenzgründer und Jungunternehmer am 16. Mai

Wer sich beruflich selbstständig machen will, muss sich gut vorbereiten. Wichtiger Bestandteil der eigenen Planung und Herzstück für Bankgespräche ist ein detaillierter Businessplan.

Erster Schritt in die Selbstständigkeit ist die Gründungsidee. Diese gilt es zu beschreiben und dabei Punkte wie Erfolgsaussichten, Risiken, Marketingstrategien, Finanzbedarf, etc. zu durchleuchten, so Gründungsexperte Alexander Reinfelder. Anschließend folgt das Zahlenspiel, die Übersicht über Kosten, Umsatzprognosen und Liquidität. Text- und Zahlenteil zusammen sind der Businessplan, das geeignetste Instrument, um sich selbst, aber auch Banken und anderen Partnern einen Überblick über alle relevanten Zahlen und Fakten zur Unternehmensgründung oder -übernahme darzustellen.

Die IHK-Geschäftsstelle Fürth bietet zusammen mit der Gründerinitiative Fürth (GriF) am Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:00 - 17:00 Uhr, im Wirtschaftsrathaus der Stadt Fürth den Tages-Workshop „Erfolgsinstrument Businessplan“ an. Der renommierte Gründungsexperte Dr. Uwe Kirst erklärt anhand von konkreten Beispielen, wie Gründer einen belastbaren Businessplan für ihr Vorhaben erstellen.

Konkrete Themen des Seminars:

Investition, Unternehmerperson/-team, Markt- und Standort, Marketingkonzept, Absatzkonzeption, Finanzplanung, Qualifizierung, Argumentationshilfe, Steuerungsinstrument, Gründungs-Finanzplanung und Kapitalbedarfsermittlung, Fixe Kosten, Variable Kosten, Sonderplan Gründungskosten, Finanzplan, Erfolgsrechnung.

Die Veranstaltung wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie finanziell gefördert. Die Eigenbeteiligung beträgt 90 Euro.

Anmeldung & Informationen bei: IHK-Akademie Nürnberg für Mittelfranken
Frau Lendita Medina, Tel. 0911 1335-248, lendita.medina@nuernberg.ihk.de
und IHK-Geschäftsstelle Fürth, Tel. 0911 780790-13, geschaeftsstelle-fuerth@nuernberg.ihk.de

 

 

Innovationsberatung für mittelständische Firmen im Landratsamt Fürth

Die Innovationsberatung im Landratsamt Fürth mit dem Projektträger Bayern des bayerischen Wirtschaftsministeriums bietet mittelständischen Firmen kompetente Unterstützung zu folgenden Themen: 

 

  • Finanzierungsmöglichkeiten, Venture Capital & Förderprogramme (Bayerische Technologieförderprogramme bzw. des Bundes)
  • Einsatz neuer Technologien, Suche nach Projektpartnern
  • Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft & Wirtschaft in der Region
  • Innovationsmanagement im Unternehmen etablieren & digitale Geschäftsprozesse einführen
  • Informationen zum Patentschutz
  • Unterstützungsmöglichkeiten bei der Umsetzung neuer oder verbesserter Produkte 

Nehmen Sie als Unternehmen dieses Angebot direkt vor Ort wahr! Das maximal einstündige Beratungsgespräch mit Experten für Innovationsförderung und -finanzierung, Technologietransfer und geistiges Eigentum ist kostenfrei.

Für den persönlichen Beratungstermin ist eine Anmeldung bei der Wirtschaftsförderung erforderlich: Tel. 0911/ 9773-1060 oder wirtschaft@lra-fue.bayern.de 

Ort: jeweils Landratsamt Fürth, Im Pinderpark 2, Zirndorf, Zimmer 2.03

Termine, je ab 15 Uhr:
Montag, 09.04.2018 
Montag, 14.05.2018
Montag, 11.06.2018


Digitalbonus.Bayern

DER DIGITALBONUS

  • unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten,
  • ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen, ihre Produkte, Prozesse und Dienstleistungen zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern,
  • ist wichtiger Baustein der Initiative BAYERN DIGITAL. 

wer BEKOMMT DIE FÖRDERUNG?

Einen Antrag stellen können kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit einer Betriebsstätte in Bayern. Dort muss die geförderte Maßnahme auch zum Einsatz kommen.

Ob Ihr Unternehmen ein kleines oder mittleres Unternehmen ist, hängt von der Mitarbeiterzahl und dem Jahresumsatz oder der Bilanzsumme ab.

siehe Infos unter >> www.digitalbonus.bayern

für was BEKOMME ICH DIE FÖRDERUNG?

DER DIGITALBONUS UNTERSTÜTZT

  • Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen, durch Informations- und Kommunikationstechnologie (Software und Hardware) sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen im Unternehmen
  • Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit im Unternehmen

Gefördert werden Ausgaben für Leistungen externer Anbieter und die zur Umsetzung der Maßnahme notwendige Hard- und Software.

wie viel FÖRDERUNG KANN ICH ERHALTEN?

siehe Infos unter >> www.digitalbonus.bayern

wie KOMME ICH ZUR FÖRDERUNG?

Die Bezirksregierung ist Ihr Anspechpartner für den Digitalbonus.

siehe Infos unter >> www.digitalbonus.bayern


Aktuelle Termine der Bayerischen Businessplan Wettbewerbe

>> aktuelle Termine

Ansprechpartner:

Wirtschaftsförderung
Walter Gieler
Landratsamt Fürth
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf

Tel. 0911/ 97 73 - 10 60
Fax 0911/ 97 73 - 10 61

E-Mail