| AAA | Drucken

Berufsinformationstag am 21.02.2020


Erste Fachkräftemesse am 28.03.2020 im Landkreis Fürth


Am 26.3. finden Unternehmen ihren Nachwuchs beim Girls‘Day & Boys‘Day. Jetzt mitmachen!

Am 26.03.2020 finden wieder die bundesweiten Informationstage Girls'Day und Boys’Day auch im Landkreis Fürth statt. An diesem Tag haben Betriebe und Firmen die Chance, bei Mädchen der Klassen 5 bis 10 Interesse für Ihren Arbeitsbereich zu wecken und sich so vielfältige Personalressourcen für die Zukunft zu erschließen. Dazu werden am Aktionstag Mädchen ab der fünften Schulklasse für einen Tag zu einem Besuch in Ihr Unternehmen eingeladen. Dabei steht praktisches Erleben im Mittelpunkt. Stellen Sie ihren Berufsbereich vor und informieren so die Mädchen über Ausbildungsberufe in den Bereichen Handwerk, Technik, Naturwissenschaften und IT, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Parallel findet am gleichen Tag der Boys’Day statt. Beteiligen Sie sich mit Ihrer Firma und Ihrem Unternehmen und wecken Sie bei Jungen von der 5. bis zur 10. Klasse Interesse an Ihrem Arbeitsbereich.

„Die vielen guten Beispiele der teilnehmenden Unternehmen belegen, dass die Veranstaltungen am 26. März eine optimale Gelegenheit bieten, künftige Auszubildende kennenzulernen. Präsentieren Sie Ihre Büros, Werkstätten und Produktionsbereiche. Zeigen sie den Jugendlichen, was ihr Unternehmen macht”, bestätigt Landrat Matthias Dießl.

Die Teilnahme ist für Unternehmen ganz einfach. Tragen Sie Ihr Angebot kostenlos in das Girls'Day oder Boys‘Day-Radar ein. Über diese Plattform finden Mädchen, Jungen, Eltern und Lehrkräfte Ihr Angebot. Über die Login-Funktion können Sie die Anmeldungen Ihrer Veranstaltung bequem verwalten. Alle weiteren Informationen erhalten Sie über www.girls-day.de und www.boys-day.de , sowie auch gerne über die Wirtschaftsförderung des Landkreises Fürth unter Tel. 0911/97 73-1060


Innovationsberatung für mittelständische Firmen im Landratsamt Fürth

Die Innovationsberatung (IB) im Landratsamt Fürth mit dem Projektträger Bayern des bayerischen Wirtschaftsministeriums bietet mittelständischen Firmen kompetente Unterstützung zu folgenden Themen: 

  • Finanzierungsmöglichkeiten, Venture Capital & Förderprogramme (Bayerische Technologieförderprogramme bzw. des Bundes)
  • Einsatz neuer Technologien, Suche nach Projektpartnern
  • Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft & Wirtschaft in der Region
  • Innovationsmanagement im Unternehmen etablieren & digitale Geschäftsprozesse einführen
  • Informationen zum Patentschutz
  • Unterstützungsmöglichkeiten bei der Umsetzung neuer oder verbesserter Produkte 

Nehmen Sie als Unternehmen dieses Angebot direkt vor Ort wahr! Das maximal einstündige Beratungsgespräch mit Experten für Innovationsförderung und -finanzierung, Technologietransfer und geistiges Eigentum ist kostenfrei.

Ort: jeweils Landratsamt Fürth, Im Pinderpark 2, Zirndorf, Zimmer 2.03

Termine, je ab 15 Uhr:
Montag, 09.12.2019
Montag, 13.01.2020
Montag, 10.02.2020

Eine Anmeldung bei der Wirtschaftsförderung ist für den persönlichen Beratungstermin erforderlich: Tel. 0911/ 9773-1060 oder wirtschaft@lra-fue.bayern.de

Digitalbonus.Bayern

DER DIGITALBONUS

  • unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten,
  • ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen, ihre Produkte, Prozesse und Dienstleistungen zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern,
  • ist wichtiger Baustein der Initiative BAYERN DIGITAL. 

wer BEKOMMT DIE FÖRDERUNG?

Einen Antrag stellen können kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit einer Betriebsstätte in Bayern. Dort muss die geförderte Maßnahme auch zum Einsatz kommen.

Ob Ihr Unternehmen ein kleines oder mittleres Unternehmen ist, hängt von der Mitarbeiterzahl und dem Jahresumsatz oder der Bilanzsumme ab.

siehe Infos unter >> www.digitalbonus.bayern

für was BEKOMME ICH DIE FÖRDERUNG?

DER DIGITALBONUS UNTERSTÜTZT

  • Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen, durch Informations- und Kommunikationstechnologie (Software und Hardware) sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen im Unternehmen
  • Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit im Unternehmen

Gefördert werden Ausgaben für Leistungen externer Anbieter und die zur Umsetzung der Maßnahme notwendige Hard- und Software.

wie viel FÖRDERUNG KANN ICH ERHALTEN?

siehe Infos unter >> www.digitalbonus.bayern

wie KOMME ICH ZUR FÖRDERUNG?

Die Bezirksregierung ist Ihr Anspechpartner für den Digitalbonus.

siehe Infos unter >> www.digitalbonus.bayern


Aktuelle Termine der Bayerischen Businessplan Wettbewerbe

Beim Businessplan Wettbewerb Nordbayern von BayStartUP können sich Startups in drei Phasen mit ihren Geschäftsideen bewerben. Alle teilnehmenden Startups erhalten ein umfangreiches schriftliches Feedback zu ihren Ideen und Businessplänen von einer ehrenamtlichen Expertenjury. Sie setzt sich zusammen aus Kapitalgebern, Unternehmern und Kennern der Gründerszene. Ein Quereinstieg in den Wettbewerb ist jederzeit möglich, in jeder Phase gibt es neue Gewinnmöglichkeiten. 

Mit der Startup Demo Night am 9. Oktober startete die neue Saison im Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2020! Registrieren Sie sich für unsere Newsletter, um alle Wettbewerbs-Infos zu erhalten. 

Startups können sich ab sofort wieder mit ihren Ideen und Geschäftskonzepten beim Businessplan Wettbewerb Nordbayern von BayStartUP bewerben. Bis 14. Januar 2020 haben sie Zeit, ein ausformuliertes Pitchdeck oder ein Grobkonzept für einen  Businessplan einzureichen (hier geht es zur Anmeldung). Alle Teams erhalten umfangreiches schriftliches Feedback zu ihren Ideen und Businessplänen von einer ehrenamtlichen Expertenjury. Sie setzt sich zusammen aus Kapitalgebern, Unternehmern und Kennern der Gründerszene. Top-Teams winkt die Chance auf Siegerprämien in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. 

Egal, ob ausformuliertes Pitchdeck oder Businessplan: Strategie und Planung sollten nachvollziehbar sein. Denn: die „Tonspur“ fehlt bei der Einreichung. Einem potentiellen Investor sollte aus den Unterlagen klar werden, woher Annahmen im Geschäftsmodell stammen und warum sie fundiert sind.

Der Fokus in dieser ersten Phase des Wettbewerbs liegt auf Geschäftsidee und Kundennutzen. Gefordert wird eine Geschäftsskizze von insgesamt ca. 7 Seiten (kurzer Executive Summary, ausführliche Beschreibung Produkt/Dienstleistung, Markt und Wettbewerb). Die Gründer können dabei selbst wählen, in welcher Form sie ihre Geschäftsidee einreichen.

Kostenfreie Businessplanning-Workshops 
BayStartUP unterstützt und fördert Startup-Teams bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee. In praxisnahen Businessplanning Workshops zeigen Experten, worauf es dabei ankommt! Die Seminare geben eine solide Einführung in die Geschäftsplanung und sind eine ideale Vorbereitung für die Teilnahme am Wettbewerb. Eine detaillierte Übersicht zu den Workshops, die wir in ganz Bayern anbieten, finden Sie auf www.baystartup.de/termine. 

Erste Hilfe bietet auch das kostenfreie Handbuch Businessplan Erstellung.   

In unserem Newsletter halten wir Sie über alle Workshoptermine und Events auf dem Laufenden -  registrieren Sie sich jetzt unter www.baystartup.de/more/newsletter-anmeldung

>> aktuelle Termine

Ansprechpartner:

Wirtschaftsförderung
Walter Gieler
Landratsamt Fürth
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf

Tel. 0911/ 97 73 - 10 60
Fax 0911/ 97 73 - 10 61

E-Mail