| AAA | Drucken

Felsenkeller Cadolzburg

Der ca. 160 Jahre alte Felsenkeller in der Puchtastraße in Cadolzburg wurde saniert und der ca. 190 Meter lange Felsengang für die Öffentlichkeit zugänglich und erlebbar gemacht. Der Felsenkeller diente ursprünglich zur Lagerung von Bierfässern der örtlichen Brauereien.  Der Keller wurde im zweiten Weltkrieg als Luftschutzeinrichtung für die Bevölkerung genutzt und im hinteren großen Gewölbe als Feldlazarett der Wehrmacht. Einige historische Notbauten, etwa eine Notbäckerei, sind sichtbar erhalten worden. Der Keller wurde 2017 in die Denkmalschutzliste aufgenommen. Im Rahmen des Projekts wurde das Sandsteinportal gesichert und saniert. Eine Zisterne wurde freigelegt. Auch die Sandsteinwände wurden gesichert. Um Führungen durch die Felsenkeller zu ermöglichen, wurde eine Beleuchtung installiert. Hinweistafeln machen auf die Bedeutung hinsichtlich der Ortsgeschichte, der Geologie und der Fauna aufmerksam.

 


Projektziele

  • Ein Stück Zeitgeschichte wird erlebbar.
  • Einblick in die Horizonte des für die Region typischen Burgsandsteins und dessen biologische Bedeutung.
  • Darstellung der verschiedenen Nutzungen und Bedeutungen solcher Keller in der Region.
Projektinfos

Projektträger: Markt Cadolzburg

Gesamtkosten: 23.924,83 €7.138,18 € 

Fördersumme: 7.138,18 € 

Entwicklungsziel: Aufwertung und Inwertsetzung von Kultur, Freizeit und Tourismus

LAG-Management
Landratsamt Fürth
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf

Alida Lieb
LAG-Managerin
Tel. 0911/ 97 73 - 10 30
Fax 0911/ 97 73 - 10 61

E-Mail schreiben