AAA | Drucken |

Strukturen

Im Landkreis Fürth sind Betriebe des produzierenden Gewerbes am stärksten ausgeprägt, gefolgt vom immer stärker werdenden Dienstleistungssektor und von Betrieben des Handels und Verkehrs.

Neben einigen großen, internationalen Unternehmen wie Playmobil (geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG) mit dem funpark, Faber-Castell, Metz mecatech & Metz Consumer Electronics, EROWA system solutions, Cadolto Modulbau und Riegelein Confiserie (Schokoladen) finden sich insbesondere viele innovative kleinere und mittlere Unternehmen.

Mitbedingt durch die Nähe zu den Universitätsstandorten Nürnberg, Fürth und Erlangen und dem damit einhergehenden Wissens- und Technologietransfer tragen gerade diese Unternehmen wesentlich zur Wirtschaftskraft des Landkreises bei.

Seine Attraktivität als Wirtschafts- und Wohnstandort, belegen die hohen Zuwanderungszahlen. Die Bevölkerung stieg von 93.600 Einwohner im Jahr 1985 auf 117.387  im Jahr 2018. Der Landkreis ist Teil der Metropolregion Nürnberg. Mit ca. 3,5 Millionen Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt von über 100 Milliarden Euro zählt die Metropolregion Nürnberg zu den wirtschaftsstärksten Räumen in Deutschland.

Attraktive Kaufkraft
Auf hohem Niveau liegt die Kaufkraft im Landkreis Fürth. Der Landkreis Fürth liegt bei der GfK Studie zur "Kaufkraft in Deutschland 2018" ganz vorne auf Rang 34 von insgesamt 401 Städten und Landkreisen.

Firmen am Wirtschaftsstandort Landkreis Fürth
In der Online-Datenbank "Key to Bavaria" informieren die Unternehmen in Ihrem Firmenprofil über ihre Produkte, Dienstleistungen, Kompetenzen und Märkte.

>> zur Datenbank

Statistiken

>> PDF Statistik Kommunal 2018 des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung mit wichtigen statistischen Informationen über den Landkreis Fürth.

 

Ansprechpartner:

Wirtschaftsförderung
Walter Gieler
Landratsamt Fürth
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf

Tel. 0911/ 97 73 - 10 60
Fax 0911/ 97 73 - 10 61

E-Mail