| AAA | Drucken

Veterinärwesen

Aufgaben des Veterinäramtes:

Tierschutz
Das Tierschutzgesetz dient dem Schutz und Wohlbefinden des Tieres.
Tierseuchenbekämpfung
Die Veterinäre sind für die Vorbeugung u. Bekämpfung von anzeigepflichtigen Tierseuchen zuständig.
Tierarzneimittelüberwachung
Tierarzneimittel werden zur Behandlung von Nutz- und Heimtieren eingesetzt.
Überwachung der Tierkörperbeseitigung/Tierische Nebenprodukte
Die Veterinäre überwachen die ordnungsgemäße Beseitigung über die Tierkörperbeseitigungsanstalt Walsdorf
Futtermittelüberwachung
Im Bereich Futtermittelüberwachung werden durch einen Veterinärassistenten Futtermittelproben bei tierhaltenden Landwirten und im Landkreis angesiedelten Futtermittelherstellern bzw. -händlern gezogen.
Cross Compliance
Landwirte sind seit 1.1.2005 dazu verpflichtet, Anforderungen im Bereich der Futter-/Lebensmittelsicherheit einzuhalten und Aspekte der Tiergesundheit und des Tierschutzes zu beachten!


AKTUELLES zur Geflügelpest

Das aktuelle Geflügelpestgeschehen bei Wildvögeln in Bayern ist in den letzten Wochen rückläufig. Die aktuelle Risikobewertung des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vom 27.04.2021 stuft das Risiko der Geflügelpest-Einschleppung von Wildvögeln auf den Haustierbestand in Bayern nur noch als mäßig bis gering ein. Auf dieser Grundlage werden daher die Aufstallungspflicht und die Biosicherheitsmaßnahmen für Geflügel im Landkreis Fürth beendet. 

Die Entwicklung der Geflügelpest wird genau beobachtet, das Wildvogelmonitoring wird weiter durchgeführt. Eine Ansteckung des Menschen mit dem Erreger über infizierte Vögel oder deren Ausscheidungen ist in Deutschland bislang nicht bekannt geworden. Tot aufgefundene Vögel sollten dennoch nicht angefasst werden. Der Fund insbesondere von Wasser- und Greifvögeln sollte stattdessen dem Veterinäramt des Landkreises Fürth unter der Rufnummer 0911–97731901 gemeldet werden.

Außerhalb der Öffnungszeiten kann der Fund der Polizeiinspektion Stein (Stadt Stein, Stadt Oberasbach und Markt Roßtal) unter der Rufnummer 0911 – 967 82 40 bzw. der Polizeiinspektion Zirndorf (restlicher Landkreis) unter der Rufnummer 0911 – 96 92 70 gemeldet werden. Die Vögel werden durch das Veterinäramt zur Untersuchung gebracht, um einen Überblick über das Seuchengeschehen zu behalten.
Aktuelle Informationen zur Geflügelpest in Bayern sowie ein Merkblatt für Geflügelhalter sind auf der Seite des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (www.lgl.bayern.de) unter dem Stichwort "Geflügelpest" verfügbar.

Landratsamt Fürth
Veterinäramt
Im Pinderpark 4
90513 Zirndorf

Telefon: 0911/9773-1901
Telefax: 0911/9773-1920
E-Mail:
veterinaeramt@lra-fue.bayern.de

Ansprechpartner:


Sachgebietsleitung SG 35:
Frau Dr. U. Pawlik

Vertretung jeweiliger Arbeitsbereichsleiter:
Herr Dr. B. Lischewski _ AB 351

Frau Dr. E. Bodenschatz_AB 352

Veterinärassistent:
Herr M. Frank

Vorzimmer:
Frau D. Herrmann
Frau N. Boden

Öffnungszeiten:


Montag - Donnerstag:
8:00 - 16:00 Uhr

Freitag:
8:00 - 12:30 Uhr

Sprechzeiten der Veterinäre:

nur nach telefonischer Vereinbarung!