AAA | Drucken |

Bildungsregion

Der Landkreis möchte Bildungsregion werden.

Bildungsregionen werden im Dialog der Verantwortlichen vor Ort in den Landkreisen und kreisfreien Städte geschaffen.

Im Zentrum stehen neben der Organisation der Durchlässigkeit und Anschlussfähigkeit des bayerischen Schulsystems die Gestaltung von ganzheitlichen Bildungsprozessen im Zusammenwirken der Schulen mit den relevanten Kooperationspartnern, insbesondere den Kommunen, der Jugendhilfe, der Arbeitsverwaltung, der Wirtschaftsorganisationen und Unternehmen in der Region. Deshalb gilt das Motto: "In der Region, aus der Region, für die Region". 

Ziel ist es, die Zukunft der jungen Menschen im Landkreis Fürth mit einem passgenauen Bildungsangebot zu sichern, das ihnen die Wahrnehmung ihrer Bildungs- und Teilhabechancen ermöglicht.

Zur Umsetzung des Dialogs orientiert sich der Landkreis an der "Initiative Bildungsregionen in Bayern" des Bayerischen Kultusministeriums.

Wir erheben laufend bestehende Angebote, Strukturen und Kooperationen für Bildung im Landkreis Fürth. Für Hinweise sind wir dankbar!

Im Mai 2014 startete die Bildungsregion mit dem ersten Dialog zur Bildungsregion und der Umsetzung in den Arbeitskreisen.

Hier geht es zur Bekanntmachung des Kultusministeriums zur Bildungsregion.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Handbuch zur Bildungsregion und im Bildungsbericht 2012.

Wenn Sie nur einen kleinen Überblick über den Dialog haben möchten, können Sie sich hier die Powerpoint-Präsentation ansehen.

Am Gymnasium in Oberasbach wurden am 1. Juli 2015 im Rahmen des zweiten Dialogforums die Ergebnisse präsentiert und zugleich die Bewerbung als Bildungsregion offiziell auf den Weg gebracht. 

Unsere Bewerbung um das Qualitätssiegel  "Bildungsregion Landkreis Fürth" wurde abgegeben.

Derzeit arbeiten die Projektgruppen an den vorgeschlagenen Projekten.  Bürger oder Bildungsakteure, die sich beteiligen wollen, wenden Sie sich an Herrn Schramm, Kontakt rechts.

Kultusminister Dr. Spaenle zeichnet Landkreis Fürth als "Bildungsregion" aus

Bildungsminister Dr. Spaenle hat den Landkreis Fürth am 11. Januar 2017 mit dem Gütesiegel "Bildungsregion in Bayern" ausgezeichnet.

Landrat Matthias Dießl nahm die Urkunde im Landratsamt Fürth in Gegenwart von Vertretern aus Politik, Institutionen, der Schulen sowie vieler Vertreter der mitwirkenden Projektgruppen entgegen.

"Der Landkreis Fürth überzeugt durch breit gefächerte schulische und außerschulische Angebote. Die verschiedenen Akteure im Landkreis Fürth haben in gegenseitigem Austausch passgenaue Bildungsangebote erarbeitet und fortentwickelt, um den Kindern und Jugendlichen vor Ort bestmögliche Zukunftschancen zu eröffnen", hob Minister Spaenle bei der Übergabe der Urkunde hervor.

"Ohne die Arbeit der über 200 mitwirkenden Personen wäre dieses Ziel gar nicht möglich gewesen. Sie alle haben eine ganz tolle und vor allem wertvolle Arbeit für unseren Landkreis geleistet", sagte Matthias Dießl.

Ganz besonderer Dank gebühre den Mitwirkenden, die sich in den Arbeitskreisen und Projektgruppen engagiert hätten und das meist in ihrer Freizeit. "Danke, dass Sie für lange Zeit Ihr Wissen, Ihre Expertise zur Verfügung gestellt haben", ergänzte Dr. Ludwig Spaenle.

Nachstehend sehen Sie eine kleine Bilderauswahl von der Veranstaltung.

Eindrücke von der Veranstaltung

Überreichung des Gütesiegels
Der Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle
Unterstützung aus der Politik
Anwesende Projektgruppenleiter
Die Projektgruppe Übergänge Kita-Schule
Blick auf die Teilnehmer

Externe Angebote für Bildung im Landkreis Fürth

Der Landkreis Fürth haftet nicht für externe Angebote!

Der Lesekoch - ehrenamtliche Lesetrainer unterstützen Schüler mit Leseschwierigkeiten

Der Lesekoch

 Der Lesekoch

„Der Lesekoch“ ist eine ehrenamtliche Initiative zur Unterstützung von Schülern mit Leseschwierigkeiten. Ziel der von Siegbert Rudolph gegründeten Initiative ist die Verbesserung der Lesetechnik der Schüler durch wöchentliches Üben mit Lesetrainern in Kooperation mit Schulen und Lehrkräften.

 Interessenten an einer Teilnahme am Projekt oder an der Mitarbeit als ehrenamtlicher Lesetrainer sind willkommen und werden um Kontaktaufnahme gebeten!

http://www.der-lesekoch.de/

Grundqualifikationen für den Übergang von der Grundschule an weiterführende Schulen

Der Katalog versteht sich als unverbindliches Angebot an alle Lehrkräfte für die Übertrittsberatung von Schülern und Eltern. Er wurde erarbeitet von der Arbeitsgruppe "Übergang GS-wS" im Rahmen der Bildungsregion Landkreis Fürth unter Beratung der Lotsen von Stadt und Landkreis Fürth. Ansprechpartnerin: Susanne Putler, Grundschule Stein.

Katalog der Grundqualifikationen
Kontaktdaten

Landratsamt Fürth
Jugendhilfeplanung
Stresemannplatz 11
90763 Fürth

Herr Schramm
Tel: 0911/9773-1270
Fax: 0911/9773-1253
E-Mail: m-schramm@lra-fue.bayern.de