AAA | Drucken |


Was ist Sperrmüll?

Bei Sperrmüll handelt es sich um sperrige Einrichtungsgegenstände, also haushaltsübliche Mengen von Möbeln und sonstigen Einrichtungsgegenständen aus brennbarem Material oder Metall.

Hier einige Beispiele:

  • Tisch, Stühle
  • Bett, Matratze, Federbett
  • Teppich, Läufer
  • Schrank, Regal
  • Polstermöbel, Vorhänge
  • Gartenmöbel, Gartengeräte und -werkzeuge
  • Fahrrad, Kinderwagen und -spielgeräte

Was gehört nicht zum Sperrmüll?

Restmüll z.B. Säcke mit Kinderspielzeug, Videokassetten
Abfälle aus Bau- und Renovierungsarbeiten in Haus und Garten z.B. Dämmmaterialien, Wand- und Deckenverkleidung, Türen, Fenster, Heizkörper, Bodenbeläge, Tapeten, Abdeckfolien, Gartenzaun, Palisaden, Dachlatten, Gartenhaus, Terassengeländer
nicht brennbare Materialien z.B. Porzellan, Waschbecken, Keramikblumentöpfe, Spiegel, Steine, Ziegel, Zement, Beton, Elemente aus Glas, Beton, Stein, Marmor
Wertstoffe z.B. Papier, Behälterglas, Dosen
Elektro- und Elektronikgeräte z.B. Toaster, Rasierapparat, Kaffeemaschine, Staubsauger
weiteres z.B. Autoteile, Reifen, Batterien, Altöl, Leuchtstoffröhren, Gartenabfälle, Sondermüll

Wie kann die Sperrmüllabfuhr beantragt werden?

Wir versenden jedes Jahr für jeden gemeldeten Haushalt eine Heftung mit zwei Sperrmüllkarten an die Grundstückseigentümer bzw. Hausverwaltungen. Damit können Sie zwei Mal im Jahr kostenlos Sperrmüll entsorgen.

Für die Onlinebeantragung benötigen Sie Ihre FAD-Nr. Diese ist auf der Sperrmüllkarte aufgedruckt. Als Grundstückseigentümer finden Sie die FAD-Nr. auch auf Ihrem Gebührenbescheid (hier heißt sie Finanzadresse).

Sie erhalten gleich nach Absenden der Onlinebeantragung eine automatische Eingangsbestätigung. Nach ca. 1-2 Wochen folgt per E-Mail der Abholtermin mit wichtigen Hinweisen zur Bereitstellung. Der Sperrmüll wird ca. 3-4 Wochen nach Beantragung abgeholt.

Alternativ können Sie mit der Sperrmüllkarte Ihren Sperrmüll bis 400 kg kostenlos am Wertstoffhof abgeben.


Was ist bei der Abholung von Sperrmüll zu beachten?

Den Sperrmüll am Abholtag ab 6:30 Uhr ebenerdig, max. 5 Meter von der befahrbaren Straße entfernt, am Entleerungsplatz der Mülltonnen bereitstellen. Bitte den Sperrmüll nicht stapeln, er muss gefahrlos von den Männern eingeladen werden können.

Sortieren Sie den Sperrmüll nach Holz/Kunststoff und Altmetall (es sind zwei Fahrzeuge im Einsatz). Größere Sperrmüllteile sind so zu zerlegen, dass sie nicht länger als 2 Meter sind und von zwei Männern getragen werden können.

Es erfolgt keine Abholung aus Garagen, Carports, von Hofgeländen oder Anhängern. 

Kontakt zur Abfallwirtschaft

Sie haben Fragen?
Wir sind gerne für Sie da:

Frau Bayer
Telefon: 0911 9773-1435
E-Mail: a-bayer@lra-fue.bayern.de

Frau Geier-Orgeldinger
Telefon: 0911 9773-1436
E-Mail: j-geier-orgeldinger@lra-fue.bayern.de

Frau Zidak
Telefon: 0911 9773-1434
E-Mail: m-zidak@lra-fue.bayern.de

wir sind erreichbar

Montag - Donnerstag
08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Fax: 0911 9773-1441