| AAA | Drucken

Eng, enger, Müllabfuhr?

Ein Sammelfahrzeug hat in der Regel eine Länge von 11,50 m, eine Breite von 2,50 m und einen Wendekreis von 20 m.

Bei engen Straßen und parkenden Fahrzeugen wird deshalb die Müllabfuhr zur Millimeterarbeit.

Helfen Sie mit! Stellen Sie Ihr Fahrzeug so ab, dass keine Behinderung entsteht. Parken Sie nicht in Kurven, an Kreuzungen und Einmündungen. Denken Sie auch daran, dass Wendehammer frei bleiben. Aufgrund der Unfallverhütungsvorschrift dürfen Müllfahrzeuge nicht rückwärts fahren. 


Eine Baustelle in meiner Straße: Was ist zu tun?

Wenn die Straße wegen einer Baustelle vorübergehend gesperrt ist oder eine Durchfahrt für Sammelfahrzeuge nicht möglich ist, müssen die Müllbehälter zur nächsten mit Müllfahrzeugen befahrbaren Straße gebracht werden.


Was ist bei Schneefall und Eisglätte zu beachten?

In den Wintermonaten kann es dazu kommen, dass einzelne Straßen wegen Schneefall und/oder Eisglätte mit Müllfahrzeugen am Abfuhrtag nicht angefahren werden können. Sollte eine Leerung nicht möglich sein, wird Zusatzmüll bei der nächsten Restmüllabfuhr mitgenommen (bitte vor der nächsten Abfuhr die Abfallberatung informieren). Stellen Sie diesen Zusatzmüll in stabilen, zugebundenen Säcken neben der Restmülltonne bereit.

Wer in nicht allzu großer Entfernung von einer geräumten und gestreuten Straße wohnt und feststellt, dass die eigene Straße nicht befahrbar sein könnte, kann seinen Behälter selbstverständlich dorthin transportieren, wo er geleert werden kann.


Werden überhängende Äste und Zweige zum Problem?

Ja. Äste und Zweige, die aus Grundstücken in die Fahrbahn ragen, behindern die Müllabfuhr.

Nach einschlägigen Richtlinien ist folgendes sogenanntes Lichtraumprofil freizuhalten: Vom äußeren Fahrbahnrand (inklusive Parkstreifen) 4,5 m senkrecht nach oben, über Gehsteigen 2,5 m.

Bitte überprüfen Sie regelmäßig Bäume und Sträucher entlang der Grundstücksgrenze und schneiden Sie diese zurück.

Kontakt zur Abfallwirtschaft

Sie haben Fragen?
Wir sind gerne für Sie da: 

Frau Bayer
Telefon: 0911 9773-1435
E-Mail: a-bayer@lra-fue.bayern.de

Frau Geier-Orgeldinger
Telefon: 0911 9773-1436
E-Mail: j-geier-orgeldinger@lra-fue.bayern.de

Frau Zidak
Telefon: 0911 9773-1434
E-Mail: m-zidak@lra-fue.bayern.de

wir sind erreichbar

Montag - Donnerstag
08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Fax: 0911 9773-1441