AAA | Drucken |

Impressum

Herausgeber

Landratsamt Fürth
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf
http://www.landkreis-fuerth.de

Auf der genannten URL wird das offizielle Internetportal des Landkreises Fürth veröffentlicht.
Ebenso ist der Landkreises Fürth online zu erreichen unter:

http://mobile.landkreis-fuerth.de

http://www.landratsamt-fuerth.de

https://www.facebook.com/landkreisfuerth

www.landkreisstiftung.de

www.landkreisstiftung-fuerth.de


Vertretungsberechtigter

Der Landkreis Fürth als Körperschaft des Öffentlichen Rechts wird vertreten durch Landrat Matthias Dießl.

 

Kontakt

Landratsamt Fürth
Büro des Landrats
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf

Tel.: 0911 / 9773-1001
Fax.: 0911 / 9773-1012
E-Mail: landrat@lra-fue.bayern.de

Umsatzsteuer-Nr. 218/114/50003
Umsatzsteuer-IdNr. DE132760990

 

Presserechtliche Verantwortung

Landratsamt Fürth
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christian Ell
Telefon: 0911 9773-1003
Mail: c-ell@lra-fue.bayern.de

 

Webdesign und Entwicklung

Wilhelm Peter
Telefon: 0911 9773-1631
Mail: w-peter@lra-fue.bayern.de

 

Technische Unterstützung

Firma
machen.de Medien und Marketing GmbH
auf Basis von Content Management System Typo3

 

Technische Realisierung

Die Webseiten des Landkreises Fürth wurden unter den Browsern Microsoft Internet Explorer (Version 8.0 bis Version 11) und Firefox erfolgreich getestet. Bei Problemen empfehlen wir die Nutzung von Firefox in der aktuellen Version. Zur optimalen Betrachtung unserer Seiten empfehlen wir eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Bildpunkten mit Farbtiefe High Color oder besser.

 

Inhalt des Online-Angebotes

Die publizierten Inhalte werden von Internet-Redakteuren in den Organisationseinheiten der Landkreisverwaltung eigenverantwortlich erstellt. Der jeweilige Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Der überwiegende Teil des Fotomaterials wurde von Herrn H. Reinl (Kreiskämmerer des Landratsamtes Fürth) zur Verfügung gestellt und unterliegt dessen Urheberrecht. Verschiedene Fotos und Cliparts werden vom kostenlosen Online-Angebot der Fa. Microsoft genutzt. Die rechtlichen Hinweise entnehmen Sie bitte der Homepage von Microsoft.

 

Verweise und Links

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Wir haben auf unseren Seiten Hyperlinks auf fremde Internetseiten gelegt. Bei direkten oder indirekten Verweisen, die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Herausgebers liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Herausgeber erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Diese Feststellung gilt für Fremdeinträge in vom Herausgeber eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Newsfeeds und Mailinglisten sowie für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen

 

Urheber- und Kennzeichenrecht

Inhalt und Darstellung dieses Internet-Auftritts sind urheberrechtlich geschützt. Gewerbliche Veröffentlichungen oder auszugsweise Weiterverwendung der Inhalte bedarf der Genehmigung durch den Landkreis Fürth.
Das Landkreislogo, das Wappen des Landkreises Fürth und die Wappen der einzelnen Gemeinden dürfen von Dritten nur verwendet werden, wenn die Landkreisverwaltung oder die entsprechende Kommunalverwaltung dazu ihr schriftliches Einverständnis erklärt hat.
Der Landkreis Fürth behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der hier bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Der Landkreis Fürth haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns, die auf Grund von oder sonstwie in Verbindung mit Informationen entstehen, die auf dieser Website bereitgehalten werden.

Es gelten die Vorschriften des Urhebergesetzes (UrhG), insbesondere die Vorschriften §§ 5, 45,50, 57 UrhG.

Die Nutzung der Daten und Informationen auf dieser Website ist ausschließlich zu privaten Zwecken gestattet, jede gewerbliche Nutzung bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch das Landratsamt Fürth.
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

 

Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet.

 

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Elektronische Kommunikation mit dem Landratsamt Fürth nach Art. 3a des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) 

Das Landratsamt Fürth bietet Möglichkeiten zur elektronischen Kommunikation an. Die Übermittlung elektronischer Dokumente ist zulässig, soweit der Empfänger einen Zugang eröffnet.Gesetzliche Grundlage dafür ist Art. 3a BayVwVfG.

Online-Formulare und Dienste

Der Landkreis Fürth bietet auf der Website https://www.buergerserviceportal.de/bayern/lkrfuerth elektronische Dienste und Formulare an. Sofern zu Ihrem Anliegen ein passendes Formular angeboten wird, verwenden Sie dieses bitte bevorzugt.

Formfreie Schreiben

Zugänge für die Übermittlung elektronischer Dokumente sind die vom Landratsamt publizierten E-Mail-Adressen. Für den formfreien Schriftverkehr (z. B. Vorgänge oder Anfragen, die keiner eigenhändigen Unterschrift bedürfen) ist keine digitale Signatur nötig.
E-Mails können Sie direkt an die Ihnen bekannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner richten.

Der Landkreis Fürth verwendet eine Software zur Filterung von unerwünschten E-Mails (Spam-Filter). Durch den Spam-Filter können Ihre E-Mails abgewiesen werden, wenn diese durch bestimmte Merkmale fälschlich als Spam identifiziert wurden. Sie können diese Gefahr minimieren, indem Sie Ihre E-Mails mit einem relevanten Betreff versehen.

Der Landkreis Fürth nimmt Dokumente in folgenden Dateiformaten entgegen:

Textdateien im Format ANSI (*.txt), Rich Text Format (*.rtf), , Word für Windows Version XP (*.doc), Word für Windows Version 2003 und aktueller (*.docx), Portable Data File Version 1.3 (*.pdf), Joint Photographic Expert Group (*.jpg), Graphics Interchange Format (*.gif), Tag Image File Format (*.tif), Bitmap Pictures (*.bmp).
Weitere Formate sind nur mit Zustimmung der Empfangsstelle zulässig. In allen zulässigen Formaten dürfen keine automatisierten Abläufe oder Programmierungen (Makros) verwendet werden. Nicht lesbare Dateiformate werden an die Absenderadresse zurückgeschickt.
Dateien in den oben genannten Formaten können durch Komprimierungs-Programme in den Dateigrößen verringert 
werden. Komprimierte Dateien nimmt das Landratsamt Fürth nur als nicht selbstentpackende ZIP-Archive (*.zip) entgegen.
Die Gesamtgröße einer E-Mail inklusive Anhänge (Attachments) ist auf eine Größe von fünf Megabyte (MB) beschränkt.

Widerspruch und förmlicher Schriftverkehr

Möchten Sie elektronisch in einer für den Schriftformersatz zugelassenen Form mit dem Landratsamt Fürth kommunizieren - insbesondere elektronisch gegen einen Bescheid Widerspruch einlegen - stehen Ihnen dafür folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

-       In Fällen, in denen ein Formular bereitsteht, unmittelbare Abgabe der Erklärung über das elektronische Formular, wenn die Identität des Erklärenden sicher nachgewiesen ist, z. B. durch Verwendung eines sicheren Identitätsnachweises nach § 18 des Personalausweisgesetzes oder nach § 78 Abs. 5 des Aufenthaltsgesetzes.

-       Übermittlung eines elektronischen Dokuments mit qualifizierter elektronischer Signatur über den von der Behörde eröffneten Zugang für elektronische Dokumente. Wenn Sie gegen einen Bescheid Widerspruch einlegen möchten, richten Sie diesen bitte ausschließlich an die Adresse

widerspruch@lra-fue.bayern.de

E-Mail-Anhänge werden bei formgebundenen Schreiben nur im Dateiformat (*.pdf) entgegengenommen, und nur, wenn die qualifizierte elektronische Signatur in das PDF-Dokument integriert ist (PDF-inline).

Wurde eine elektronische Kommunikation eröffnet, geht der Landkreis Fürth davon aus, dass die gesamte Kommunikation auf diesem Wege stattfinden kann, soweit andere Vorschriften dem nicht entgegenstehen. Soweit eine förmliche Zustellung erforderlich ist, die einen Zustellnachweis erfordert, ist dies auf elektronischem Weg derzeit nicht möglich. Beachten Sie bitte, dass es in einigen Fällen erforderlich ist, persönlich zu erscheinen, oder die elektronische Form gesetzlich ausgeschlossen ist. Auch in diesen Fällen ist eine elektronische Abwicklung nicht möglich.

Art. 3a BayVwVfG Elektronische Kommunikation

(1) Die Übermittlung elektronischer Dokumente ist zulässig, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet.

(2) Eine durch Rechtsvorschrift angeordnete Schriftform kann, soweit nicht durch Rechtsvorschrift etwas Anderes bestimmt ist, durch die elektronische Form ersetzt werden. Der elektronischen Form genügt ein elektronisches Dokument, das mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen ist. Die Signierung mit einem Pseudonym, das die Identifizierung der Person des Signaturschlüsselinhabers nicht unmittelbar durch die Behörde ermöglicht, ist nicht zulässig. Die Schriftform kann auch ersetzt werden

  1. durch unmittelbare Abgabe der Erklärung in einem elektronischen Formular, das von der Behörde in einem Eingabegerät oder über öffentlich zugängliche Netze zur Verfügung gestellt wird;
  2. bei Anträgen und Anzeigen durch Versendung eines elektronischen Dokuments an die Behörde mit der Versandart nach § 5 Absatz 5 des De-Mail-Gesetzes;
  3. bei elektronischen Verwaltungsakten oder sonstigen elektronischen Dokumenten der Behörden durch Versendung einer De-Mail-Nachricht nach § 5 Absatz 5 des De-Mail-Gesetzes, bei der die Bestätigung des akkreditierten Diensteanbieters die erlassende Behörde als Nutzer des De-Mail-Kontos erkennen lässt;
  4. durch sonstige sichere Verfahren, die durch Rechtsverordnung der Bundesregierung mit Zustimmung des Bundesrates festgelegt werden, welche den Datenübermittler (Absender der Daten) authentifizieren und die Integrität des elektronisch übermittelten Datensatzes sowie die Barrierefreiheit gewährleisten; der IT-Planungsrat gibt Empfehlungen zu geeigneten Verfahren ab.

In den Fällen des Satzes 4 Nummer 1 muss bei einer Eingabe über öffentlich zugängliche Netze ein sicherer Identitätsnachweis nach § 18 des Personalausweisgesetzes oder nach § 78 Absatz 5 des Aufenthaltsgesetzes erfolgen.

(3) Ist ein der Behörde übermitteltes elektronisches Dokument für sie zur Bearbeitung nicht geeignet, teilt sie dies dem Absender unter Angabe der für sie geltenden technischen Rahmenbedingungen unverzüglich mit. Macht ein Empfänger geltend, er könne das von der Behörde übermittelte elektronische Dokument nicht bearbeiten, hat sie es ihm erneut in einem geeigneten elektronischen Format oder als Schriftstück zu übermitteln.